Agrammatismus


аграмматизм фото Agrammatismus ist eine Verletzung der Rede, die sich in der Komplexität von Konstruktion und Wahrnehmung von Sätzen manifestiert. Menschen, die an dieser Sprechstörung leiden, sind anfällig für Hirnschäden im Bereich der Sylvian-Furche. Agrammatismus ist aus dem Griechischen übersetzt als ein Mangel an Qualität oder Attribut. Dieser Begriff wird zum Lesen oder Schreiben verwendet. Agrammatismus bei Erwachsenen tritt bei einer Vielzahl von Formen der Aphasie auf (Sprechstörungen, die durch den Verlust von Phrasen und Wörter als Ausdruck von Gedanken charakterisiert sind).

Agrammatismus bei Kindern tritt in den frühesten Stadien der Sprachentwicklung und bei Hörstörungen auf. Dieses Phänomen offenbart sich in mündlicher und schriftlicher Rede.

Ursache Agrammatismus

Zu den Ursachen gehören vor allem Störungen des Gehirns, die durch verschiedene Erkrankungen hervorgerufen werden, sowie Störungen und Veränderungen im peripheren Teil des Gehörsignals. Oft anfällig für die Krankheit sind Schwerhörige, geistig behinderte Kinder mit einer unterentwickelten Sprache.

Agrammatism Symptome

Alle Symptome hängen direkt vom Grad der Manifestation der Krankheit ab, die sich in den Mängeln des phonemischen Systems der Sprache und des Vokabulars äußern.

Die Symptome des Agrammatismus zeigen sich darin, dass die Kinder viel später als das Fälligkeitsdatum sprechen. Das Auftreten der phrasalen Sprache tritt nach 2-3 oder sogar 4 Jahren auf. Die Sprache der Kleinkinder ist oft mit Agrammatismen gefüllt, die sich durch falsche Anwendung grammatischer Formen auszeichnen.

Oft achten Eltern nicht auf Verstöße in der Sprache des Babys. Sie werden durch die Tatsache beruhigt, dass die Tonwiedergabe normal ist und das Kind im Laufe der Zeit lernen wird, die Wortkombinationen korrekt zu lernen. Ein solches Kind kann erfolgreich ein erstklassiges Programm, einschließlich Lesen und Schreiben, beherrschen und die Klangstruktur von Wörtern verstehen. Das Kind hat jedoch unüberwindliche Schwierigkeiten, die morphologischen Prinzipien des Schreibens zu beherrschen. Und erst danach, in einem Zustand der Verwirrung, wenden sich die Eltern an Spezialisten (Logopäde, Neurologe). Der Lehrer entdeckt tatsächlich sofort, dass das Kind die Regeln der absteigenden Wörter nicht nach Geburt, Fall, Nummer meistern kann. Dies wird in der falschen Ausrichtung von Wörtern, sowie das Schreiben der Endungen von Wörtern bemerkt. Der Schüler schreibt grammatikalisch (entgegen den Regeln der Grammatik). Zum Beispiel "Langes Band", "auf dem Fenster."

Je nach Alter sollte das Kind die Wörter bis zum 4. Jahr korrekt koordinieren. In diesem Alter sind Fehler in der Sprache nicht die Norm. Wenn Ihr Kind Fehler macht, wie "in der Nähe des Tisches", "der Baum", müssen Sie sich von Spezialisten beraten lassen.

Bezüglich der Regeln der Wortbildung mit Hilfe von Präfixen sowie Suffixen beherrschen diese Fähigkeiten das Kind viel später, vom 7. bis zum 8. Lebensjahr. Im Alter von 7-8 Jahren muss das Schulkind die Wörter untereinander vereinbaren und auch neue Wörter formulieren. Wenn dies nicht geschieht, dann diagnostizieren Sie bei Kindern einen Agrammatismus.

Agrammatismen bei Schülern werden sofort nach der Aufnahme in eine Bildungseinrichtung festgestellt. Kinder haben Defekte in der Aussprache, unformierte lexiko-grammatische Struktur, phonemische Wahrnehmung und auch kohärente Sprache.

Agrammatismen bei Kindern in 7-8 Jahren manifestieren sich am deutlichsten. Während dieser Zeit beherrschen Kinder bereits die Grammatik und lernen auch Grammatikregeln. Voraussetzung hierfür sind schlechte Vokabeln. Und wie Studien zeigen, ist es gerade wegen der Armut des Vokabulars, sowie der Ungenauigkeiten beim Verständnis der lexikalischen Bedeutung von Wörtern, dass diese Verletzung auftritt.

Arten von Agrammatismen

Neuropathologen, Neurologen, Reflexotherapeuten unterscheiden zwei Haupttypen von Agrammatismus. Dies ist ein beeindruckender Agrammatismus und expressiver Agrammatismus von Sprachstörungen.

Der beeindruckende Agrammatismus ist durch eine vollständige, teilweise teilweise Verletzung des Verständnisses der Bedeutung grammatischer Konstruktionen wahrgenommener Sprache gekennzeichnet.

Expressiver Agrammatismus ist eine grammatische Verletzung des Designs aktiver Sprache. Der expressive Agrammatismus ist gekennzeichnet durch den Missbrauch von Fällen, Präpositionen, Deklinationen.

Agrammatismus Beispiele

Der Agrammatismus des telegraphischen Stils ist syntaktische Aphasie. Diese Art von Störung tritt manchmal isoliert auf, oft tritt sie zusammen mit motorischen Schwierigkeiten auf. Die Lokalisation ist durch eine Konzentration näher am Broca-Gebiet gekennzeichnet, die für die Wiedergabe von Sprache verantwortlich ist. Dieser Abschnitt der Rinde ist ein Ziel. Das Gehirn, das die Zungen-, Gesichts-, Kiefer- und Rachenmuskeln steuert, befindet sich im frontalen Unterlappen des Kopfes des Gehirns. Diejenigen, die von dieser Form der Aphasie betroffen sind, haben praktisch keine Schwierigkeiten, die automatisierten Reihen zu aktualisieren und diese Reihen zu nennen. Patienten können einzelne Wörter wiederholen, aber beim Wiederholen von Sätzen machen sie grammatische Fehler. Defekte der Rede sind am meisten in der Rede von Patienten gekennzeichnet.

Beispiele für die ausgeprägteste Form von Agrammatismus sind eine Reihe von Nominierungen: "Hier ... fiel ... und hier ... Operation ... hier ... Anästhesie ... und hier ... Leere ... das ist aufgewacht" ... Eine weniger ausgeprägte Form ist durch unzureichende Konstruktion von Vorschlägen gekennzeichnet. Der erste ist der Name eines animierten Nomen, dann werden alle Nomen in zufälligen Fällen oder Nominativfällen verwendet.

Beispiele für Agrammatismus "Das Mädchen ging zur Schule"; "Oma liest eine Zeitung"; "Der Hund ... das Huhn ... trug", "Ich ging zu den Gästen ... die Gäste gingen." Das letzte Beispiel zeigt deutlich die Reihenfolge der Wörter in verschiedenen semantischen Rollen. Dies zeigt die Konstruktion der Anweisung der Regeln der semantischen Syntax an.

Es gibt folgende Schwierigkeiten bei der Wahrnehmung von Sprache:

- Schwierige Wahrnehmung von Vorschlägen. Zum Beispiel "Eine Katze folgt einem Hund" wird schlimmer wahrgenommen als "Eine Katze trinkt Milch";

- schwierige Wahrnehmung von Sätzen mit einer grundlegenden Anordnung von Wörtern, die von der Norm abweichen;

- Schwierige Wahrnehmung von Sätzen, die im Vergleich zu einfacheren Sätzen eine komplexe syntaktische Struktur haben.

Die Symptome des Agrammatismus werden nach dem Experiment offenbart, das mit der Wahrnehmung der Sprache verbunden ist. Im Verlauf des Experiments wird das Thema mit entsprechenden Vorschlägen dargestellt.

Agrammatismen im Sprechen sind durch Armut und Einfachheit der Vielfalt der syntaktischen Satzstrukturen sowie durch die Abwesenheit vollwertiger Sätze gekennzeichnet. Diese Verletzung ist durch das Weglassen von Dienstwörtern gekennzeichnet, die Präpositionen, Artikel, Hilfsverben sowie Pronomen enthalten.

Agrammatismen im Sprechen werden von einer niedrigen Sprechrate begleitet. Psychologen erklären dieses Phänomen unter dem Gesichtspunkt der Anpassung: Versuche, den Patienten an seine eigene gebrochene Sprache anzupassen, die in einem langsamen Prozess seiner Verarbeitung besteht, sowie die Schwierigkeit, Sätze mit einer ungewöhnlichen Reihenfolge von Wörtern zu erzeugen.

Agrammatismen bei Kindern im Sprechen werden durch unterschiedliche Ansätze erklärt. Es gibt eine Hypothese, Spuren zu löschen, was darauf hindeutet, dass Sprachstörungen unter Agrammatismus ihr Verschwinden in Bezug auf die Verarbeitung des Satzes beinhalten. Die Mapping-Hypothese weist auf Verstöße gegen den Mechanismus zur Interpretation syntaktischer Strukturen im Sinne semantischer Rollen hin. Es wird auch angenommen, dass Verletzungen mit einer Abnahme des verfügbaren Speichers auftreten.

Die Behandlung umfasst speziell entwickelte Techniken, die es Kindern und Erwachsenen ermöglichen, die Fähigkeit zur Anwendung der grammatischen Struktur der Sprache wiederherzustellen. Die Prognose für die Zukunft hängt vom Grad des pathologischen Hauptprozesses sowie von der Tiefe der Sprachstörung und der rechtzeitigen Diagnose der Krankheit ab.

Wie behandelt man Agrammatismus? Ein guter Effekt wird durch eine komplexe Behandlung, einschließlich Sprachtherapie, Sprachtherapie, Mikroströmungsreflexologie, erreicht. Alle Behandlungsschemata werden individuell zugeordnet, wobei die Besonderheiten der Verzögerung bei der Entwicklung jedes Patienten berücksichtigt werden. Behandlungskurse umfassen mindestens 15 Sitzungen.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

LegasthenieAufmerksamkeitsdefizitstörung