Allergischer Hautausschlag


аллергическая сыпь фото Einer der Hauptgründe für das Auftreten eines kurzzeitigen juckenden Hautausschlags ist jede im Körper entwickelte allergische Reaktion. Hautmanifestationen von Allergien in Form von Ausschlägen oder Flecken können absolut auf jedem Teil des menschlichen Körpers auftreten, aber am häufigsten an Orten übermäßig engen Kontakt mit den Dingen oder Oberbekleidung beobachtet. Meist ist es ein rötlich-rosa-konvexer, ungleichmäßig verteilter Hautausschlag während der Palpation, der durch starken Juckreiz ein gewisses Unbehagen verursacht. Insbesondere bei Kindern wird ein allergischer Hautausschlag häufig von sehr starken Kratzern begleitet.

Der allergische Hautausschlag entwickelt sich durch den Kontakt mit provozierenden Allergenen - Substanzen, die eine schützende allergische Reaktion des Körpers verursachen.

Plötzlich auftretender allergischer Hautausschlag im Gesicht oder am Körper, nennt sich Nesselsucht, die sich nach Kontakt mit dem Allergen fast augenblicklich manifestiert und oft ohne Behandlung den ganzen Tag über verläuft. Eruptionen haben gewöhnlich das Aussehen einer hellroten Schwellung und können sich sowohl auf großen Flächen der Hautoberfläche als auch auf streng abgegrenzten Inseln manifestieren. Es ist vom Auftreten des allergischen Hautausschlages, dass eine Entscheidung getroffen wird, um Notfallversorgung und möglichen Krankenhausaufenthalt zur Verfügung zu stellen. Bei sehr schweren Läsionen auf der Haut oder einem allergischen Hautausschlag mit anderen pathologischen Veränderungen des Zustands des Patienten (Atemnot, Senkung des Blutdrucks, erhöhte Körpertemperatur, Magen-Darm-Störungen, etc.) sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen.

аллергическая сыпь на лице фото Ein allergischer Hautausschlag im Gesicht und am Körper kann zur Entwicklung eines so lebensbedrohlichen Zustandes führen, da das Quincke-Ödem, das äußerlich meist wie eine normale subkutane Schwellung aussieht, meist mit der Haut der Wangen oder Augenlider beginnt und allmählich den Kehlkopf erreicht und Erstickung verursacht. Nicht weniger schwerwiegende Komplikationen bei allergischen Hautausschlägen sind anaphylaktische Schocks, die, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden, oft zum Tod führen.

Weiterlesen → Quincke-ÖdemAnaphylaktischer Schock

Allergische Kontaktdermatitis ist auch eine der Varianten eines allergischen Hautausschlags. Es äußert sich ausschließlich in denjenigen Hautpartien, die in direktem Kontakt mit dem verursachenden Allergen stehen. Meistens verursacht allergische Kontaktdermatitis Hautpflegeprodukte, dekorative Kosmetika, Haushaltschemikalien, verschiedene Metalle usw. Eine Besonderheit der Kontaktdermatitis ist, dass sie sich meist nicht sofort manifestiert, sondern erst nach einem ausreichend langen Kontakt der Haut mit dem verursachenden Allergen. Es beginnt Hautjucken, der Kontaktort mit dem Allergen wird rot, es gibt mit Flüssigkeit gefüllte Blasen.

Mehr → Allergische Kontaktdermatitis

Ein allergischer Hautausschlag kann oft durch Nahrungsmittel oder Allergene der Umwelt verursacht werden. Schuldige der Entwicklung von Allergien gibt es eine riesige Menge und um ein bestimmtes ursächliches Allergen genau zu ermitteln, müssen in der Regel maximale Anstrengungen zu machen. Der häufigste allergieauslösende allergische Hautausschlag: Tierhaare, Hausstaub, Lebensmittel, Pollen, Waschpulver, einige Metalle und deren Verbindungen (Nickelschnallen, Schlösser, Knöpfe usw.).

Eine Nahrungsmittelallergie, die immer von einem allergischen Hautausschlag begleitet wird, wird normalerweise durch Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Krebstiere, Schokolade, Tomaten, Erdbeeren, Eier, Fisch usw. hervorgerufen. Einfach gesagt kann die Entwicklung von Allergien zu absolut jedem Nahrungsmittelprodukt führen, vielleicht außer Speisesalz

Mehr → Nahrungsmittelallergie

фото аллергической сыпи Allergischer Hautausschlag bei Kindern

Allergischer Hautausschlag bei einem Kind tritt oft als Folge von Allergien gegen verschiedene Medikamente auf. Ein wichtiges Merkmal, das es ermöglicht, allergische Hautausschläge von infektiösen zu unterscheiden, ist ein ziemlich guter Allgemeinzustand des Babys. Aufgrund des ständig beunruhigenden Juckreizes kann das Kind durchaus gereizt sein, hat aber kein Fieber, Appetitlosigkeit, keine Schläfrigkeit.

Welche Maßnahmen sollten ergriffen werden, wenn das Kind einen allergischen Hautausschlag hat?

Im Falle eines allergischen Ausschlags eines Babys, müssen Sie sicherstellen, dass er nicht beunruhigt wird, er atmet frei und die Körpertemperatur bleibt innerhalb normaler Grenzen. Erinnern Sie sich danach daran, welche neuen Gerichte in den letzten Tagen oder Stunden in seine Ernährung eingeführt wurden, welches Waschpulver zum Waschen seiner Sachen verwendet wurde, ob in letzter Zeit irgendwelche Medikamente verwendet wurden. Wenn das Baby schon vor der Entwicklung allergischer Manifestationen war, ist es notwendig, die Haut des Kindes vor dem Kontakt mit verschiedenen Chemikalien zu schützen und die Verwendung von Kindercremes, Seifen und Kosmetika zu minimieren. Seife sollte mit einer feuchtigkeitsspendenden neutralen Wirkung auf die Haut verwendet werden, und kaufen Sie es nur in der Apotheke.

Für den Fall, dass alle unternommenen Anstrengungen nicht zu dem gewünschten positiven Ergebnis geführt haben, müssen Sie unbedingt auf Empfehlung eines Arztes Antihistamin-Cremes oder / und Tabletten verwenden.

In unterschiedlichem Ausmaß werden allergische Manifestationen bei etwa 60% aller Kinder beobachtet, daher ist es die vorrangige Aufgabe aller Eltern, eine weitere Entwicklung von Allergien zu verhindern, die im Falle einer nicht angemessenen Behandlung oft in so schwere Krankheiten wie Heuschnupfen, asthmatische Dermatitis und Asthma bronchiale umgewandelt werden.

сыпь у ребенка фото Allergischer Hautausschlag - Behandlung

Die Behandlung von allergischem Hautausschlag ist nur durch einen qualifizierten Allergologen verpflichtend, basierend auf den Ergebnissen der Analyse und Forschung. Zur Behandlung werden üblicherweise Corticosteroid und Antihistaminika sowie Salben und Cremes gegen lokalen Juckreiz und Entzündungen verwendet. Es sollte angemerkt werden, dass die Medikamente der neuesten Generation zur Behandlung von allergischen Hautausschlägen aufgrund des Mangels an praktisch allen Nebenwirkungen, die Arzneimitteln früherer Produktionsjahre innewohnen, sicherer und wirksamer sind. Wählen Sie die Mittel zur Behandlung allergischer Hautausschläge mit äußerster Vorsicht, da eine allergische Reaktion oft auf natürliche Präparate auftritt.

Behandlung von allergischen Hautausschlägen auf dem Körper ist am besten mit dem Test der ausgewählten externen Medizin in einem kleinen Bereich von nicht betroffenen Haut gestartet, und bereits in Abwesenheit einer allergischen Reaktion, beginnen auf dem betroffenen Bereich der Haut anzuwenden.

Die Behandlung von allergischen Hautausschlägen im Gesicht, besonders wenn es sich um Kontaktdermatitis handelt, sollte mit größter Sorgfalt durchgeführt werden, da hier ist die Haut empfindlicher und anfälliger für Traumatisierung, was zu Restspuren führen kann, von denen es sehr schwer wird, sie später loszuwerden.

Zur Vorbeugung von allergischen Hautausschlägen müssen Menschen, die allergische Reaktionen entwickeln, vorbeugende Maßnahmen (körperliche und Atemübungen, richtige Ernährung) durchführen, einen gesunden Lebensstil führen und immer ein bewährtes Mittel gegen Allergien haben , deren Verwendung bei unvorhergesehener akuter Entwicklung einer allergischen Reaktion wird Manifestationen schwächen und die notwendige Zeit geben, um auf die medizinische Notfallhilfe zu warten.