Allergie gegen Alkohol


аллергия на алкоголь фото Allergie gegen Alkohol ist eine ziemlich häufige Erkrankung, die durch verschiedene Bestandteile von alkoholischen Getränken verursacht wird. Wie jede Substanz, die im Körper aufgenommen wird, kann Alkohol neben einer wahrhaft destruktiven Wirkung auf alle Systeme und Organe des Körpers wirken provozieren die Entwicklung einer allergischen Reaktion auf die Immunabwehr. Die Tatsache, dass viele Menschen, die sogar gelegentlich trinken, Juckreiz und Rötung der Haut nach der Einnahme eines alkoholischen Getränks nach der Norm empfinden, ist in der Tat oft das erste Anzeichen einer Allergieerscheinung

Allergie gegen Alkohol - Ursachen

Neben Ethylalkohol, dem Hauptbestandteil der meisten alkoholischen Getränke, kann Alkoholallergie durch so viele Zusätze und Komponenten wie Aromen, polyphenolische Verbindungen, synthetische Farbstoffe usw. verursacht werden. In den heißen Getränken sind die Hauptallergene Polysaccharide (Verdickungsmittel, Cellulose, Stärke, Pektin) und Proteinsubstanzen. Alkoholallergie ist erworben und erblich.

Eine erworbene Allergie gegen Alkohol entwickelt sich bei Menschen aufgrund der systematischen Verwendung von minderwertigen alkoholischen Getränken mit einer großen Anzahl von verschiedenen chemischen Verunreinigungen und Farbstoffen. Für den Fall, dass eine Person Alkohol in kleinen Mengen und nur an großen Feiertagen trinkt, muss sie nach einem Glas Champagner nicht auf die roten Flecken an Armen, Hals und Gesicht achten. Die meisten Menschen glauben, dass dies eine Nahrungsmittelallergie für ein Produkt ist, das bei einer festlichen Veranstaltung in einer sehr großen Bandbreite präsentiert wird. Wenn sich jedoch zusätzlich zu den roten Flecken auch andere Symptome manifestieren, die sich durch Blutdrucksenkung, erhöhte Müdigkeit, Hautabschuppung und starke Kopfschmerzen äußern, kann man sehr wahrscheinlich von Alkoholallergien sprechen.

Die erbliche Allergie gegen Alkohol äußert sich am häufigsten in der gesamten Gattung, sowohl in der mütterlichen als auch in der väterlichen Linie. Im Falle einer erblichen Form der Allergie kann eine Person in beliebiger Menge keinen Alkohol konsumieren. Andernfalls kann es selbst nach einer winzigen Dosis eines alkoholischen Getränks nicht nur unerträgliche Kopfschmerzen und Erbrechen, sondern auch einen so extrem gefährlichen und ernsten Zustand wie einen anaphylaktischen Schock entwickeln .

Viele herkömmliche und Champagnerweine enthalten Schwefelsäureanhydrid, das auch in der Weinindustrie verwendet wird, um die ursprüngliche Würze von der traubenbehandelten Traube zu stabilisieren. Bei einigen Menschen verursachen diese Schwefelverbindungen eine sehr starke allergische Reaktion.

Allergie nach Alkohol kann durch einen Mangel im Körper des Enzyms Dehydrogenase Aldehyd verursacht werden, die nach Einnahme von Alkohol, um toxische Schäden zu verhindern, recycelt es in Essigsäure. Im Falle eines Mangels dieses Enzyms gibt es eine starke Vergiftung des Körpers und in der Folge - eine akute allergische Reaktion

Allergie gegen Alkohol - Symptome

Die Symptome einer Alkoholallergie in den Anfangsstadien der Erkrankung sind eher schwach ausgeprägt und zeigen meist nur rötliche Flecken auf der Haut. Dann treten nach einiger Zeit verschiedene Stoffwechselstörungen auf - starke Kopfschmerzen entwickeln sich, Verstopfung tritt auf, chronische Darmerkrankungen verschlimmern sich, Gastritis tritt auf. In einigen Fällen können Panikattacken und Ohnmacht auftreten.

Wenn Sie nicht rechtzeitig alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, können Sie so gefährliche Symptome wie Hämolytische Krise, Quincke-Ödem , Bronchospasmus und anaphylaktischer Schock entwickeln.

Typisch für Allergie gegen Alkohol Symptome:

• Nach dem Trinken von Alkohol, Rötung des Rumpfes, Hände, Gesicht wird beobachtet

• Nach dem Trinken der üblichen Dosis von Alkohol kommt es zu einer sehr schnellen Vergiftung

• Rote Flecken erscheinen am Rumpf, Hals und Gesicht, Trockenheit, Abblättern und Rissbildung der Haut können auftreten

• Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen

• Schwellungen der Gesichtshaut, Hautausschläge, juckende Haut

• Erhöhte Körpertemperatur, Asthmaanfälle, laufende Nase

• Schwere Kopfschmerzen , Gezeiten bis zum Kopf des Blutes

• Tachykardie, erhöhter Blutdruck

Die wahre Allergie nach Alkoholkonsum ist eigentlich viel seltener als die Menschen selbst diagnostizieren. In den meisten Fällen bedeutet diese Allergie Beschwerden, die Menschen mit den Nachwirkungen von Alkohol-nach-Effekte in Verbindung bringen. In der Regel ist es das Auftreten von juckenden roten Flecken auf der Haut oder mit transparenten Inhalten von kleinen Blasen gefüllt. Diese Symptome sind den Symptomen der alkoholischen Allergie sehr ähnlich, aber vergessen Sie nicht, dass ein Mensch an jedem festlichen Tisch oft Delikatessen verwendet, die in seiner täglichen Ernährung selten vorkommen. So kann eine allergische Reaktion auf diese Produkte entwickeln.

In einigen Fällen kann es zu einer Allergie gegen Alkohol kommen, die Injektionen an der Injektionsstelle behandelt. Aufgrund der Tatsache, dass reiner Alkohol heutzutage in medizinischen Einrichtungen sehr selten verwendet wird und Borsäure und Salicylsäure Teil der verwendeten Desinfektionslösung sind, kann eine Allergie nicht auf dem Alkohol selbst, sondern speziell auf diesen Komponenten auftreten.

Die Diagnose einer Alkoholallergie unterscheidet sich nicht von diagnostischen Verfahren bei der Bestimmung anderer Arten von allergischen Erkrankungen. Ein biochemischer Bluttest, ein Immunoenzym und ein Hauttest werden durchgeführt. Für den Fall, dass die Alkoholallergie bestätigt wurde, gibt es folgende Möglichkeiten aus dieser Situation: vollständige Ablehnung von alkoholischen Getränken und Minimierung des Risikos einer alkoholischen Allergieentwicklung. Dies ist grundsätzlich möglich, wenn folgende Empfehlungen beachtet werden:

• Es müssen nur qualitativ hochwertige Alkoholprodukte ohne Polysaccharide, Eiweißverbindungen, chemische Zusätze und Farbstoffe verwendet werden

• Wenn Sie Alkohol trinken, achten Sie darauf, die Maßnahme zu beachten, da der Genuss von gutem Alkohol ein Aroma des Geschmacks des Getränks genießen sollte, anstatt in einem Koma von seinem übermäßigen Verbrauch zu sein

• Zu Ihrem Zustand, wenn Sie Alkohol trinken, sollte sehr vorsichtig behandelt werden, da Allergien in der Regel bei weitem nicht alle alkoholischen Produkte verursacht werden. Es sollte gefolgt werden, nach welcher Art von Getränk anfing, allergische Symptome zu manifestieren und sich weigern, es zu verwenden

Im Falle einer allergischen Reaktion auf Alkohol sollten alkoholische Getränke mit einer komplexen Zusammensetzung wie Mondschein, Whisky und Tequila vollständig ausgeschlossen werden. Es ist am besten, auf die Verwendung eines außergewöhnlich guten Cognac umzuschalten, Es enthält Tannine, die die Durchlässigkeit der Darmbarriere reduzieren.

Bei einer unregelmäßigen Entwicklung einer allergischen Reaktion und dem Fehlen ihres direkten Zusammenhangs mit der Dosis und einem bestimmten alkoholischen Getränk sollte den mit Alkohol konsumierten Lebensmitteln besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden, da sie, und nicht Alkohol, allergische Manifestationen verursachen können.

Allergie gegen Alkohol - Behandlung

Vollständige und unwiderrufliche Verweigerung von Alkohol ist der beste Weg, um alkoholische Allergie loszuwerden. Im Fall einer ausgeprägten Alkoholabhängigkeit gibt es spezielle Rehabilitationsprogramme, bei denen eine Person mit Alkoholismus gelernt hat, ohne Alkohol zu leben.

Viele Alkoholtrinker fragen sich oft, ob es möglich ist und wenn ja, wie man eine Allergie gegen Alkohol heilt, während man trotzdem wie vorher trinken kann, aber es gab keine allergischen Reaktionen? Solche Leute wollen, wie nach Ansicht von Experten, mit etablierter Alkoholabhängigkeit aufregen, weder medizinische, noch psychotherapeutische noch physiotherapeutische Methoden können den Konsum von alkoholischen Getränken ohne die Entwicklung weiterer Konsequenzen nicht garantieren.

In Fällen, in denen keine Anzeichen von Alkoholismus in einer Person vorhanden sind, ist es möglich, das Risiko von allergischen Reaktionen auf Alkoholkonsum zu verringern, indem Alkohol mit schlechter Qualität mit verschiedenen Additiven und Farbstoffen abgegeben wird. Falls sich die Alkoholallergie bereits entwickelt hat, ist die beste Option eine vollständige Alkoholverweigerung.

Nach dem Aufspüren einer Alkoholallergie, möglichst ohne Verzögerung, sollten Sie sich von einem Allergologen Hilfe suchen lassen und sich nicht selbst versorgen, weil Die meisten Allergie-Medikamente mit Alkohol sind nicht kompatibel und können zu unvorhersehbaren Reaktionen des Körpers führen.