Kalte Allergie


аллергия на холод фото Allergie gegen Kälte ist eine Manifestation verschiedener allergischer Reaktionen, die unter dem Einfluss niedriger Temperaturen auftreten. Dieser pathologische Zustand wird häufiger bei Frauen beobachtet, und gewöhnlich fallen die ersten Manifestationen im Alter von zwanzig bis dreißig Jahren. Allergie gegen Kälte bei einem Kind ist selten. In der kalten Jahreszeit können sich auf der Straße Symptome von Kälteallergie entwickeln, bei Kontakt mit kaltem Wasser (Abwasch, Baden im Teich), bei kalten Speisen und Getränken und bei starkem kalten Wind.

Da es paradox ist, aber viele Menschen anfällig für diese allergischen Manifestationen, kann sogar die morgendliche Kühle solche unangenehmen Manifestationen wie Tränenfluss, Rötung der Augenlider, Juckreiz, laufende Nase und Hautausschlag verursachen.

Die offizielle Medizin erkannte vor kurzem die Existenz einer solchen Krankheit wie eine Allergie gegen Kälte. Menschen, die an dieser Krankheit leiden, haben Schwierigkeiten bei niedrigen Temperaturen zu atmen, sie haben Rötungen der Haut, sie beginnen zu husten. Jedoch ist Frost nicht die einzige Ursache des Leidens für Leute, die für diese Art der allergischen Reaktion des Körpers anfällig sind. Solche Menschen reagieren sehr stark auf kaltes Wasser, Zugluft, Übergänge von warmen zu kalten Orten und umgekehrt, Feuchtigkeit. Sogar an einem heißen Sommertag, wenn eine solche Person auf einer Bank mit dem Schatten der Bäume sitzt, kann er Symptome einer Allergie gegen Kälte entwickeln. In der alltäglichen Lebensweise sind viele Einschränkungen erforderlich, solche Menschen brauchen Medikamente fast ständig

Kalte Allergie - Ursachen

Allergie gegen Kälte entwickelt sich aufgrund der Verletzung der menschlichen Immunabwehr. Diese Art von Allergie kann sich als Folge des Auftretens verschiedener schwächender Krankheiten im Körper entwickeln, die den Stoffwechselprozess verändern und den ganzen Körper als Ganzes betreffen. Solche Krankheiten können endokrine Erkrankungen ( Morbus Basedow etc.), Hämoblastose ( Blutkrebs ), systemischer Lupus erythematodes usw. sein. In manchen Fällen können sogar solche häufigen chronischen Erkrankungen wie Sinusitis , chronische Cholezystitis, Darmdysbakteriose und Karies zu einem Katalysator für die Entwicklung von Allergien werden zur Kälte. Provokativ für die Entwicklung einer kalten Allergie können einige Infektionskrankheiten sein - mycoplasmatische Pneumonie, Mumps , infektiöse Mononukleose, Röteln, Masern

Kalte Allergie - Symptome

Die Anzeichen und Symptome einer allergischen Reaktion auf niedrige Temperaturen können unterschiedlich sein. Die am weitesten verbreitete Form der Allergie, die sich innerhalb weniger Minuten nach Einwirkung einer niedrigen Temperatur äußert und sich in einem Hautausschlag in Bereichen äußert, die direkt mit der Kälte in Berührung kommen. Am häufigsten ist eine Erkältungskälte an Händen und Gesicht zu erkennen. Manchmal manifestiert sich der Ausschlag auch auf den Lippen, wenn eine Person durch Vergesslichkeit ein kaltes Getränk getrunken hat, das ihm verboten ist.

Allergische Ausschläge weißlich oder rosa für Farbe und Juckreiz. Normalerweise finden diese Manifestationen innerhalb weniger Stunden statt. Für den Fall, dass der Körper auf die Kälte selbst, aber auf den kalten Wind reagiert, werden die Hautausschläge normalerweise nicht durch Jucken, sondern durch Verbrennen begleitet. Manchmal ist die allergische Reaktion so stark, dass nach dem Verschwinden von allergischen Manifestationen in Form eines Hautausschlags Blutergüsse (Hämatome) an ihrer Stelle verbleiben. Manchmal werden äußere Symptome einer kalten Allergie, Hypotonie (niedriger Blutdruck) und Kopfschmerzen verbunden. Außerdem ist es aufgrund von Unterernährung von Hautstellen, die einer kalten Exposition ausgesetzt waren, möglich, eine kalte Dermatitis zu entwickeln, die sich als schuppige und juckende Burgunder-rote Flecken manifestiert.

Im Folgenden werden wir die häufigsten allergischen Reaktionen auf Kälte betrachten:

• Atembeschwerden. Dieses Symptom entsteht durch die Entwicklung des bronchospastischen Reflexes, wodurch sich die Atemwege stark verengen. Im Falle einer akuten Reaktion auf die Kälte kann man von der Hyperreaktivität der Bronchien und einer Prädisposition für eine so schwere Erkrankung sprechen, wie Asthma bronchiale

• Nesselsucht. Diese Manifestation ist durch eine gerötete Haut gekennzeichnet, die juckt und blasig wird. Urtikaria kann sich bei Kontakt mit kaltem Wasser oder Luft entwickeln, aber das Schlimmste für eine Person ist, wenn es kalt und feucht zugleich ist. Am häufigsten treten Ausschläge an der Innenseite der Kniekehle und Oberschenkel, an den Füßen, Händen und der Haut des Gesichts auf. Um diese Manifestationen loszuwerden, ist es am besten, so schnell wie möglich an einen trockenen, warmen Ort zu gehen, etwas Heißes zu trinken, warme, trockene Kleidung anzulegen und ein Antihistaminikum zu nehmen. Völlig, um von den allergischen Anzeigen zu bewahren, kann die warme Kleidung, jedoch wesentlich nicht ihre Anzeige schwächen. In diesem Fall sollten Sie wissen, dass synthetische und wollene Dinge eine Allergie hervorrufen können, daher sollten Sie die äußere Kleidung aus Leinen oder Baumwolltuch wählen фото аллергии на холод

• Migräne. In der Kälte haben viele Menschen Kopfschmerzen und frierende Kiefer, das ist eine kalte Migräne . Im Falle der Ignorierung dieser Symptomatik, die Entwicklung einer so schweren Krankheit wie Trigeminusneuralgie

• Laufende Nase oder pseudoallergische Rhinitis. Dieser Zustand entwickelt sich unter dem Einfluss von kalter Luft. Es kann vor der Erkältung, vor der Erkältung, vor dem Erkalten bewahrt werden, aber es darf nicht missbraucht werden, da die Schleimhaut

• Radikulitis. Diese Krankheit entwickelt sich bei einer Entzündung der Wurzeln des Rückenmarks, die sich unter dem Einfluss der in der Kälte gebildeten Immunkomplexe entwickeln kann. Um dies zu verhindern, ist es notwendig, sich wärmer zu kleiden, und im Falle einer bereits eingetretenen Hypothermie ist es notwendig, sich mit heißem Tee aufzuwärmen und in kürzester Zeit ein warmes Bad zu nehmen. Es wird empfohlen, die Lende der wärmenden Salbe zu mahlen

• Pseudoallergische Konjunktivitis. Dieser Zustand ist gekennzeichnet durch Tränenfluss, Rötung der Augen und Juckreiz, der im Falle einer Person, die an einen warmen Ort fällt, fast sofort verschwindet. Im Falle der periodischen Entwicklung solcher Symptome, Kontaktlinsen und Make-up für die Augen vor der Erkältung, ist es nicht zu empfehlen, da dies die Entwicklung der bereits vorhandenen Bindehautentzündung

Die informativste Methode zur Erkennung einer kalten Allergie eines Menschen ist ein Test mit einem Stück Eis, während dessen ein kleines Stück Eis für die Dauer von 15 Minuten auf die Haut aufgetragen wird. Falls es nach der Haut zu Juckreiz, Rötung und / oder Bläschen kommt, gilt der Test als positiv. Es sollte angemerkt werden, dass bei der kalten Urtikaria der Familie dieser Test auch ein positives Ergebnis liefert, aber die charakteristischen Manifestationen erscheinen erst nach einigen Stunden

Allergie gegen Erkältung

Leider gibt es derzeit keine spezifische wirksame Behandlung für eine Erkältungsallergie. Alle vorhandenen Medikamente entfernen ausschließlich manifestierte Symptome, und die Krankheit selbst kann nicht geheilt werden. Darüber hinaus hat die überwiegende Mehrheit der Antihistaminika viele Nebenwirkungen (Nieren, Leber, Stoffwechselvorgänge, Nervensystem) und das vielleicht Unangenehmste ist, dass sie sehr süchtig werden. Wenn Sie jedoch immer noch nicht ohne sie auskommen, sollten sie in minimalen Dosen eingenommen werden. Vor dem Ausgehen wird die Einnahme von Antihistaminika (Telfast, etc.) Allergie-Symptome in der Kälte verhindern.

Die Erkältungsallergie ist oft keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom für eine andere ernsthafte Pathologie. Wenn also diese allergische Reaktion auftritt, um das Immunsystem zu identifizieren, das das Immunsystem erschöpft, sollte es sorgfältig untersucht werden. Wenn Sie gegen eine Erkältung allergisch sind, sollte der Kontakt mit möglichen Allergenen möglichst vermieden werden.

Einige Leute denken irrtümlich, dass ein gutes Präventivmittel für diese Art von Allergie der Gebrauch ist, bevor man auf die Straße der starken Geister eintritt. Dies ist eine ernste und gefährliche Wahnvorstellung! Tatsächlich haben alkoholische Getränke nicht nur keine günstige Wirkung bei Erkältungsallergie, sondern tragen auch zur Verschlimmerung des Prozesses bei.