Allergie gegen Wasser


аллергия на воду фото Seit den Schuljahren hat jeder Mensch selbst gelernt, dass es fast 80% Wasser ist und wenn es mangelhaft ist, kann es zu einer Vielzahl unterschiedlicher Gesundheitsprobleme kommen. Aus diesem Grund erleben viele, die nach Kontakt mit Wasser eine allergische Reaktion erleben, einen echten Schock. Und das Unangenehmste in dieser Situation ist nicht einmal, dass sich die allergische Reaktion nach dem Trinken eines Glases Wassers entwickeln kann, sondern dass sich nach dem Waschen der Hände mit fließendem Wasser oder Duschen die Allergie-Symptome gegen Wasser manifestieren können

Allergie gegen Wasser bei einem Kind ist eine schützende Immunantwort des menschlichen Körpers auf die Wirkstoffe und Komponenten, mit denen Wasser gereinigt wird, für den scheinbar sicheren Gebrauch.

Die wichtigste Substanz, die einen Teil des Wassers bildet und als das allergenste gefährlich gilt, ist Chlor, das fast immer dem Wasser zugesetzt wird, um die Menschen vor dem Kontakt mit Krankheitserregern zu schützen, die vor der Behandlung in irgendeinem Wasser immer vorhanden sind. Trotz der Tatsache, dass die Chlorierung von Wasser die beste Schutzmethode ist, verursacht bei Menschen, die für eine Wasserallergie prädisponiert sind, verschiedene allergische Manifestationen. Und wenn zum Beispiel Menschen, die als Milchallergie diagnostiziert werden, dieses Produkt praktisch von der Nahrung ausschließen können, ist es nicht möglich, Wasser vollständig durch andere Substanzen und Produkte zu ersetzen, da für die normale Funktion des menschlichen Körpers die tägliche Wasseraufnahme mindestens 1,5 Liter erreichen muss .

Nach Ansicht der Mehrheit der Allergologen ist die Hauptursache für die Entwicklung dieser Art von allergischer Reaktion die Immunität aufgrund von verlängerten Leber- oder Nierenerkrankungen oder aufgrund einer längeren Einnahme von Antibiotika. Außerdem wird bei Patienten, die an dieser Krankheit leiden, eine signifikante Abnahme der Menge an Immunglobulin der Klasse "E" im Körper beobachtet. Auch die Entwicklung von Allergien gegen Wasser provoziert oft andere Arten von Allergien.

Die Symptome der Allergie gegen Wasser unterscheiden sich grundsätzlich nicht von den Symptomen anderer allergischer Erkrankungen, es ist ein kleiner Hautausschlag in Form von Urtikaria, die oft fast den ganzen Körper bedeckt; Kopfschmerzen und unerträgliches Jucken der gereizten Haut. Zum Glück für die ganze Zeit der Beobachtung von schweren Fällen von Manifestationen in Form von Quincke Ödeme und anaphylaktischen Schock wurde nicht aufgezeichnet. Das unangenehmste Merkmal der Wasserallergie ist, dass sie im Laufe der Zeit überhaupt nicht schwächer wird, sondern im Gegenteil, im Falle des weiteren Kontakts mit allergenem Wasser, nur fortschreitet, was noch unangenehmere und stärkere Folgen für die menschliche Gesundheit verursacht

Allergie gegen Meerwasser

Ausgezeichnete Seeluft und Meerwasser selbst haben eine wahrhaft magische Eigenschaft, viele Menschen zu heilen. Die frische und saubere, mit Ozon, Jod und Meersalzen gesättigte, ionisierte Meeresluft ist für den menschlichen Körper sehr günstig. Selbst gewöhnliche Spaziergänge entlang der Küste wirken sich positiv auf die Stoffwechselvorgänge aus, tragen zur allgemeinen Verhärtung des Körpers bei und wirken sich positiv auf die Gesundheit von Menschen aus, die an einer schweren Erkrankung wie Asthma bronchiale leiden.

Doch leider kann nicht jeder die Freuden des Meeres genießen, denn in den letzten Jahren ist die Meerwasserallergie immer häufiger geworden. Die Schwere des Krankheitsverlaufs hängt direkt von der Menge der im Meerwasser gelösten Salze ab. Zum Beispiel ist das Wasser der Ostsee mit Salzen viel weniger gesättigt als das Wasser des Schwarzen Meeres. Darüber hinaus spielt bei der Entstehung von Allergien an der Seeküste eine bestimmte Zeit des Jahres eine wichtige Rolle, da das Einsetzen einer Allergie die Blüte von Küstenpflanzen oder Algen auslösen kann. Eine getrennte Milbe in der Pathogenese von Allergien gegen Wasser wird durch Industrieabfälle, die von Schiffen und Mikroorganismen ausgetragen werden, die in Meerwasser leben

Allergie gegen kaltes Wasser

Menschen, die gegen kaltes Wasser allergisch sind, sollten besonders vorsichtig mit dem Einsetzen des Winters sein, da ihr Körper für bestimmte langfristige Einwirkung niedriger Temperaturen als Schutzreaktion in großen Mengen anfängt, Histamin zu produzieren, was zu Epithelzellen Niedrige Temperaturen werden noch empfindlicher.

Kinder und Menschen unter 25 Jahren sind am anfälligsten für diese Krankheit, aber die meisten von ihnen sind nur durch ihre eigene Immunabwehr geholfen. Die Risikogruppe umfasst auch Menschen mit einigen Virusinfektionen ( Hepatitis , Mononukleose, rheumatoide Arthritis , Pneumonie, Mykoplasmen) und sogar maligne Tumoren. Bei kaltem Wasser sollten sich Menschen mit Behinderungen der Bauchspeicheldrüse, der Leber, des Gallengangs und des Verdauungssystems äußerst vorsichtig verhalten.

Die wichtigsten Symptome einer Allergie gegen kaltes Wasser: starke Schwindel , Ödeme an Stellen, wo kaltes Wasser kommt, Schwellungen an den Lippen und im Rachen nach der Einnahme von kaltem Essen, Bauchschmerzen, Übelkeit

Allergie gegen Leitungswasser

Zum Zwecke der Desinfektion von Trinkwasser werden in Kläranlagen lange Zeit chlorhaltige Verbindungen verwendet, die ausreichend aktive Chemikalien sind. Es ist nach Ansicht der Mehrheit der Spezialisten Chlor und ist der Katalysator der Allergie der unbekannten Genese, die in den letzten Jahren ziemlich weit verbreitet geworden ist.

Jeden Tag benutzen Menschen Leitungswasser und sind sich ihrer schädlichen Auswirkungen auf den Körper nicht bewusst. Zum Beispiel in der Zusammensetzung von Leitungswasser gibt es Elemente wie Tetrachlorkohlenstoff und Dichlorethan, die leicht Flecken von Kleidung entfernen können. Sie können sich nur vorstellen, wie schädlich diese Komponenten das korrekte Funktionieren des Körpers beeinflussen können, denn wenn Sie regelmäßig Wasser trinken, ist die Funktion des Verdauungstrakts gestört, die Schilddrüse ist gebrochen und manchmal kann es zu Unfruchtbarkeit kommen.

Die wichtigsten Symptome einer Allergie gegen Leitungswasser: Rötung und Reizung der Schleimhaut, Hautausschläge in Form von juckenden roten Flecken und kleinen Hautausschlägen, trockener Husten mit möglicher zukünftiger Entwicklung von Asthma bronchiale

Allergie gegen Wasser - Behandlung

Die Behandlung von Allergien gegen Wasser an erster Stelle ist die Ablehnung von schlechter Qualität aus der Sicht Ihres Körperwassers. Menschen mit dieser Art von Allergie sollten vollständig auf lebendiges Wasser umsteigen - Wasser aus natürlichen Quellen. Wenn dies aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, sollten Sie leistungsstarke Reinigungsfilter für Leitungswasser verwenden, die fast alle allergieauslösenden Verunreinigungen entfernen können. Die Einführung von Wasserverfahren sollte auf zwei bis drei Minuten begrenzt werden.

In dem Fall, dass die Symptome der Wasserallergie nach all den oben genannten nicht verschwinden, müssen Sie auf Medikamente zu greifen. Die am besten erprobten Antihistaminika für Allergien aller Art. Es ist wichtig, in diesem Fall und richtig zu essen. Zum Zeitpunkt der Behandlung sollte (wenn möglich) vollständig Salz, Fett, Süßes und Mehl aufgegeben werden.