Analyse für Allergien


аллергопробы фото Aufgrund des stetigen Wachstums der Erdbevölkerung, der Anzahl der allergischen Reaktionen, sind Allergietests sehr gefragt. Eine zuverlässige und traditionelle Methode zur Diagnose von Allergien sind allergische Tests, Dazu gehören intradermale Tests, Skarifizierungstests (Scratch-Methode) und Prik-Tests (Prick-Methode).

Allergische Tests werden zur Diagnose von Erkrankungen wie Atemwegsallergien (Lungenentzündung, Bronchitis, Tracheitis, Laryngitis, Sinusitis, Rhinitis), atopischer Dermatitis , Arzneimittelallergien , Ekzem an den Händen, Nahrungsmittelallergien , Asthma bronchiale und Heuschnupfen durchgeführt . Der Zweck der Durchführung von Allergie ist die Identifizierung von Allergenen, die die Entwicklung der Symptome der Krankheit beeinflussen können. Gegenanzeigen für allergische Tests: schwerer Allgemeinzustand des Patienten; Langzeittherapie mit hormonellen (Kortikosteroid) Medikamenten; Exazerbation einer chronischen oder aktuellen allergischen Erkrankung; akuter infektiöser Prozess.

Es ist nicht möglich, Allergietests sofort zu bestehen, da eine allgemeine klinische Untersuchung vor dem Allergietest durchgeführt wird, der einen allgemeinen Blut- und / oder Urintest, eine Kinderarztuntersuchung und einen biochemischen Bluttest umfasst. Ein Standard-Allergen-Set für allergische Tests ist: Haut (Epidermis) von Tieren, Nahrung, Wolle, Daunen, Pollen von Pflanzen, Hausstaub usw. Der Standardort für die Durchführung von Hauttests ist die innere Oberfläche des Unterarms, etwa drei Zentimeter vom Handgelenk entfernt. Falls der Patient eine allergische Hauterkrankung hat, werden die Proben auf nicht betroffenen Bereichen durchgeführt.

Wie wird der Allergietest durchgeführt? Das Allergen wird intradermal injiziert, oder es wird ein Tropfen eines aus dem Standard-Allergen-Kit ausgewählten Tiers auf die Stelle des sterilen Vertikutierers oder auf die mit einem sterilen Scaler hergestellten Kratzer aufgetragen. Bei einer Allergie gegen das gewählte Allergen tritt nach einer bestimmten Zeit Rötung oder Schwellung der Haut an der Injektionsstelle auf. Normalerweise wird das Ergebnis nach ein bis zwei Tagen bei hellem Licht ausgewertet. Wenn der Durchmesser der Papille 2 mm überschreitet, wird die Probe als positiv angesehen. Während einer Studie sind etwa fünfzehn bis zwanzig Proben erlaubt.

Allergische Tests bei Kindern sind erst nach Vollendung des fünften Lebensjahres erlaubt, da sie bis zu diesem Alter eine Immunität entwickeln, die adäquat auf die Analyse von Allergietests ansprechen kann. Wenn die Proben in einem früheren Alter genommen werden, können sich Komplikationen entwickeln, einschließlich einer schweren Verschlimmerung von allergischen Reaktionen und chronischen Erkrankungen. Allergischer Test in einem frühen Alter wird durch einen speziellen Bluttest ersetzt.

Wo gibt es Tests für Allergien? Ich möchte auch darauf hinweisen, dass Hauttests unter der obligatorischen ständigen Aufsicht eines Allergologen in speziellen allergologischen Räumen oder Einrichtungen durchgeführt werden sollten, da eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, eine ernsthafte negative Reaktion zu entwickeln.

Und im Gegensatz dazu sind immunologische Tests im Gegensatz zu Alleroproben völlig sicher, was darin besteht, Blutproben für spezifische Antigene zu einem bestimmten Allergen und Proben für übliche Immunglobuline auszuführen.

Die Analyse von Blut für Allergien ist vielleicht die häufigste Art von Tests, die zur Diagnose dieser Erkrankung durchgeführt werden. Blutanalysen für Allergien ermöglichen es uns, im Blut sogenannte Antikörper zu erkennen. Die häufigste Art des Bluttests ist ein Enzymimmunoassay, mit dessen Hilfe der Blutspiegel im Blut gemessen werden kann, bei dem der Körper eine allergische Reaktion auslöst. Oft ist das Niveau der Antikörper bei Menschen mit Asthma bronchiale oder Allergien erhöht. Um detaillierte und detailliertere Informationen zu erhalten, werden Testmethoden wie immunologische und allergische Sorbententests gezeigt. Ein Bluttest auf Allergie wird in folgenden Fällen angewendet:

• Wenn der Patient Schwierigkeiten hat, die Ergebnisse des Skarifikationstests richtig zu interpretieren, können dermatologische Erkrankungen (Ekzeme, Nesselsucht etc.)

• Wenn der Patient aus zulässigen Gründen nicht aufhören kann, die reduzierende oder blockierende Reaktion auf das Allergen von trizyklischen Antidepressiva und Antihistaminika

• Wenn der Patient eine schwere allergische Reaktion hat, z. B. anaphylaktischer Schock

• Wenn der Patient positive Hauttests für viele Produkte hat

Analyse für Allergien bei Kindern . Um die Entwicklung von schweren allergischen Wirkungen bei Kindern zu verhindern, wird die Analyse von Allergien bei Kindern gezeigt. Zunächst kann diese Analyse zu Hause durchgeführt werden. Bei Verdacht auf Allergien gegen Lebensmittel sollte man abwechselnd ständig konsumierte Produkte aus der Nahrung ausschließen und dem aktuellen Zustand des Kindes folgen. Für eine genauere Definition einer Allergen-auslösenden allergischen Reaktion sollten die Tests für eine Allergie bei einem Kind jedoch unter Laborbedingungen durchgeführt werden. Zusätzlich zum Bluttest können Hauttests durchgeführt werden.

Abschließend möchte ich all das zusammenfassen. Im Falle des geringsten Verdachts auf Allergie müssen Sie lange ohne einen Allergietest machen. Sie sollten wissen, dass Sie manchmal Allergien heilen können, ohne Medikamente zu nehmen, sondern Ihren Lebensstil einfach korrigieren. Die billigste und einfachste Methode zur Identifizierung von Allergien sind Hauttests für Allergien. Sie arbeiten jedoch praktisch nicht, wenn es erforderlich ist, die mögliche allergische Reaktion auf Lebensmittel zu überprüfen. In solchen Fällen wird eine Allergie-Blutuntersuchung durchgeführt, die eine gute Alternative zu Hauttests darstellt, da sie nicht zur Entwicklung einer allergischen Reaktion führt. Außerdem werden Bluttests bei Menschen gezeigt, die zuvor einen anaphylaktischen Schock hatten. Wenn eine Person jede Art von Allergie bestätigt hat, muss sie, bevor irgendeine Art von Operation durchgeführt wird, auf das Vorliegen einer solchen allergischen Reaktion als eine Allergie gegen Latex überprüft werden. Am attraktivsten ist in dieser Situation der Bluttest. Im Falle einer Latexallergie sollten Chirurgen und Begleitpersonen während der Operation keine medizinischen Latexhandschuhe verwenden.