Hypertrophie des Myokards


гипертрофия миокарда фото Hypertrophie des Myokards ist ein langer Prozess der kompensatorischen adaptiven myokardialen Reaktion. Die Zunahme des Herzmuskels ist auf die Leistung der erhöhten myokardialen Arbeit ohne eine gewisse Lastzunahme an der Einheit zurückzuführen Muskelmasse, mit der Anwesenheit von Klappen Herzfehler und Hypertonie in der BCC oder ICC.

Dieser pathologische Prozess ist physiologisch und pathologisch. Im ersten Fall tritt die Zunahme des Herzmuskels als Folge einer erhöhten körperlichen Arbeit oder eines intensiven Trainings in jedem Sport auf. Mit einer solchen Hypertrophie nimmt die Masse des Myokards des ganzen Herzens mit gleichzeitiger Zunahme der Muskelmasse zu, die intensiv an der Arbeit des Herzens beteiligt ist.

Eine myokardiale Hypertrophie pathologischer Natur wird unabhängig von den Prozessen der Muskulatur des Skeletts gleichzeitig mit der Intensivierung der Kompensationsarbeit des Herzens als Folge von Störungen im Kreislaufsystem gebildet. Trotzdem ist es praktisch unmöglich, eine klare Grenze zwischen diesen beiden Arten der myokardialen Hypertrophie zu definieren. So ist zum Beispiel in pathologischer Form die Zunahme des Herzmuskels uneben und ist mit dem Teil des Herzens verbunden, der hart arbeiten muss.

Darüber hinaus gibt es drei Stufen der myokardialen Hypertrophie, wie Notfall, beendet (persistierende Hyperfunktion) und ein Stadium der langsamen Erschöpfung mit progressiver Cardiosklerose .

Für die Notfallphase ist die Entwicklung durch eine erhöhte Belastung in Kombination mit pathologischen Myokardanomalien gekennzeichnet (Glykogen verschwindet, Kreatinphosphat sinkt, Kaliumgehalt sinkt und Natriumgehalt steigt, Laktat akkumuliert) als Folge der Mobilisierung von Myokard- und Ganzkörperspeichern. In diesem Stadium steigt die Belastung der Muskelmasse an, die Strukturen beginnen schnell zu funktionieren und die Herzmasse nimmt im Zusammenhang mit der Proteinsynthese und Verdickung der Fasern zu.

Im zweiten Stadium sind alle Prozesse der Hypertrophie bereits abgeschlossen, und die Masse des Herzmuskels nimmt um fast 100% zu, die IFS (die Intensität der Funktionsweise der Strukturen) wird normalisiert. Pathologien in der Struktur und Metabolismus des Herzmuskels zeigen nicht. Darüber hinaus werden hämodynamische Störungen normalisiert, und das veränderte Herz ist bereits an neue Lasten angepasst und nimmt dann lange Zeit an ihrer Entschädigung teil.

Die dritte Stufe der Erschöpfung ist gekennzeichnet durch tiefgehende metabolische und strukturelle Veränderungen, die in den Zellen des Herzmuskels auftreten. Eine gewisse Anzahl von Muskelfasern sterben und ein Ersatz für Bindegewebe tritt auf, und die IPS beginnt zu wachsen. Gleichzeitig gibt es Verletzungen des Regulierungsapparates des Herzens. Die Progression von Verarmungsprozessen bewirkt die Entwicklung von CHF.

Hypertrophie des Myokards verursacht

Unter einer solchen Veränderung im Herzmuskel ist ein pathologisch vergrößertes Herz gemeint. Diese Anomalie gilt als gefährlicher Zustand und bezieht sich nicht auf eine unabhängige Form der Krankheit. Die Bildung der myokardialen Hypertrophie wird durch verschiedene Herzpathologien beeinflusst, die zu einer schlechteren Prognose der zugrunde liegenden Erkrankung führen können. In der Regel wird in der medizinischen Praxis eine Zunahme des linken Ventrikels des Herzens beobachtet, aber manchmal gibt es auch Hypertrophie des Myokards der Prostata und auch beides.

Als Ergebnis dieser Krankheit sterben 4% der Patienten an einem plötzlichen Tod und 80% der Todesfälle treten bei der Anwesenheit von Herzerkrankungen auf.

Die Hypertrophie des Myokards entsteht durch hinreichend erhöhte Belastungen des Herzens, die vor dem Hintergrund verschiedener Krankheiten, hoher körperlicher Aktivität und Ernährungsfaktoren auftreten.

Aber arterielle Hypertonie, koronare Herzkrankheit , Lungenherz , überschüssige körperliche Aktivität und Übergewicht bilden die Grundlage aller Ursachen bei der Entwicklung des pathologischen Prozesses. Darüber hinaus können Faktoren wie Alkoholmissbrauch, Rauchen, ungewohnte Lasten in einem Lebensstil mit wenig Mobilität und Veränderungen auf der genetischen Ebene eine Erhöhung der Herzmuskulatur auslösen.

Auch dieser pathologische Zustand kann durch die angeborene Ätiologie als Folge der Verdickung des Myokards charakterisiert werden. Dies geschieht durch eine Erhöhung des Volumens der Muskelfasern.

Hypertrophie des Myokards kann auch Kreislaufstörungen im Herzen selbst hervorrufen. Dies ist auf die angeborene Pathologie der anatomischen Struktur des Herzens zurückzuführen, oder sie kann während des Lebens durch Hypertonie auftreten.

Darüber hinaus bezieht sich die Zunahme des Herzmuskels auf die Berufskrankheit der Athleten mit Pathologie hauptsächlich LV. Diese Krankheit manifestiert sich je nach den Gründen, die zu seiner Entstehung mit einer gegenwärtigen Verletzung des Rhythmus des Herzens beigetragen haben.

Hypertrophie des Myokards des linken Ventrikels

Heute ist es der wichtigste Prädiktor für frühe Krankheiten von S.S.S. und Tod. Dieser pathologische Prozess des Herzens wird auch als stiller Mörder bezeichnet.

Die Entwicklung der LV-Myokardhypertrophie ist auf die Anwesenheit von genetischen, demographischen, klinischen und biochemischen Faktoren zurückzuführen. Die demographischen Faktoren und der Lebensstil, die mit der Bildung dieser Pathologie verbunden sind, umfassen die Menge des verbrauchten Alkohols, die Fettleibigkeit , die körperliche Aktivität, das Geschlecht, die Rasse, das Alter und die Sensitivität gegenüber dem Salz. Darüber hinaus beeinflusst die myokardiale Hypertrophie des linken Ventrikels oft die männliche Hälfte, und die Zahl der Patienten mit dieser Diagnose nimmt mit dem Alter zu.

Die myokardiale Hypertrophie des LV ist bei Patienten mit hoher arterieller Hypertonie doppelt so häufig, als mit ihrer milden Form. Allerdings spielt nicht nur die Erhöhung des Grades von BP eine wichtige Rolle bei der Bildung dieser Pathologie, sondern auch der Morgendruck steigt, sowohl bei Patienten, die Behandlung mit Hypertonie erhielten und die keine Therapie erhielten.

Die Entwicklung dieser Krankheit trägt zu verschiedenen Faktoren der hämodynamischen Natur bei, nämlich der Verletzung der rheologischen Zusammensetzung des Blutes, der veränderten Struktur der Arterien, der Belastung des Herzens nach Volumen und Druck.

Biochemische Faktoren umfassen: erhöhte Aktivität des Sympathoadrenalsystems und (RAAS) des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems. Je höher der Angiotensin im Körper, desto häufiger entsteht eine Hypertrophie des linken Ventrikelmyokards. Es ist das RAAS von Geweben, das direkt an der Bildung solcher pathologischer Prozesse wie Hypertrophie, Atherosklerose und Fibrose beteiligt ist.

Unter den genetischen Faktoren der Entwicklung einer pathologischen Anomalie wird der Polymorphismus eines solchen Gens wie der ACE, der ein regulatorisches Gen ist, unterschieden.

Die myokardiale Hypertrophie des LV ist von zwei Typen: apikal und symmetrisch, was in der Regel von der Stelle abhängt, wo das Herzgewebe zunimmt.

Symptomatik am Anfang ist durch einen asymptomatischen Verlauf gekennzeichnet, so viele Patienten können sich nicht bewusst sein, die sich entwickelnde Hypertrophie des Myokards des LV.

Die Hauptbeschwerden der Patienten sind Herzschmerzen, erhöhter Blutdruck, Migräne , Schwindel , allgemeine Unwohlsein, dort ist eine Arrhythmie , die später in Angina pectoris wird.

Das erste Zeichen dieser Krankheit ist das Auftreten von Dyspnoe mit der nachfolgenden Entwicklung von Ohnmachtsbedingungen oder ohne sie. Optisch werden keine besonderen Veränderungen beobachtet, aber mit einer ausgeprägten Form des pathologischen Prozesses wird eine Zyanose der Haut festgestellt.

Zur Diagnose der myokardialen Hypertrophie des LV wird Ultraschall des Herzens verwendet, der als die Hauptdiagnosemethode betrachtet wird, mit der es möglich ist, die verfügbare Zunahme des Herzmuskels zu bestimmen. Die zweite Methode der Prüfung ist das EKG. Mit dieser Krankheit ändert sich der Zahn T, und die Zähne des Q werden pathologisch, zeigen mehrere Extrasystolen mit einer möglichen ventrikulären Tachykardie. Eine Alternative zum Elektrokardiogramm ist die tägliche Überwachung. Zusätzliche Diagnostik umfasst Radiographie. Beim Hören ist das systolische Murmeln bestimmt und bei der Palpation - hinter der Brust zitternd.

Im Herzen der therapeutischen Maßnahmen der Hypertrophie des Myokards des LV ist das Verhalten der Drogen- und symptomatischen Behandlung. In diesem Fall sind Beta-Blocker, ACE-Hemmer, Medikamente, die die Herzfrequenz normalisieren und den Blutdruck senken, vorgeschrieben. Schwere Formen der pathologischen Erkrankung erfordern ein chirurgisches Verfahren, um eine Resektion des vergrößerten und veränderten Teils des Myokards zu bewirken. Wichtig ist auch die Einhaltung des Regimes des Tages und die Ernährung, natürlich die gleichmäßige Verteilung der körperlichen Anstrengung mit möglicher Einschränkung.

Hypertrophie der Myokard-Symptome

Diese Bedingung bezieht sich auf die Ausgleichsmaßnahme des Körpers, die entworfen ist, um Blutversorgung zu allen seinen Geweben zur Verfügung zu stellen. Vor dem Hintergrund von Aortenfehlern oder unzureichendem Funktionieren des Mitralklappens entwickelt sich die Zunahme des Herzmuskels viel häufiger. Allerdings ist es symptomatisch, dies symptomatisch zu bestimmen, da sich die Zeichen der zugrunde liegenden Pathologie zeigen.

Der Prozess der Erhöhung der Herzmuskel geht durch drei Stadien der Entwicklung: Kompensation, Unterkompensation und Dekompensation. Klinisch manifestieren sich die ersten beiden Stufen nicht praktisch, obwohl es im Stadium der Unterkompensation manchmal Anzeichen von Angina pectoris gibt.

Das Stadium der Dekompensation ist durch Symptome gekennzeichnet, die für CHF gelten . In diesem Fall werden die Patienten durch Schwierigkeiten beim Atmen, aufkommende Angina , häufigen Herzschlag, Schwäche in den Muskeln, Schläfrigkeit und ein konstantes Gefühl der schnellen Ermüdung gestört. Besondere Anzeichen dieses Stadiums der Erkrankung sind die Schwellung des Gesichts, die am Ende des Tages erscheint, ein trockener Husten und eine fallende Pulsspannung. Darüber hinaus sind sehr oft Symptome von Herz-Asthma festgestellt, das heißt, Stagnation tritt in der ICC. Und das verursacht Kurzatmigkeit, die den Patienten zwingt, die Orthopneie zu übernehmen. Gleichzeitig wird eine Schwellung der unteren Extremitäten und der Bauchhöhle beobachtet, die die Manifestationen von PZHN anzeigt.

Da alle Symptome der myokardialen Hypertrophie in der Periode der Dekompensation auftreten, dann besteht bei der Anwesenheit von Herzfehlern die Möglichkeit einer schnellen Erkennung der Entwicklung dieser Pathologie in den Anfangsphasen. Darüber hinaus, wenn der Patient beginnt, die Abnahme der funktionalen Reserve von SS zu notieren, das heißt, er hat Kurzatmigkeit nach der Durchführung der Arbeit oder verdunkelt in den Augen, dann ist dies eine Gelegenheit für einen dringenden Appell an einen Spezialisten.

Hypertrophie der Myokardbehandlung

Das Hauptziel der Behandlung dieser pathologischen Erkrankung ist es, die erhöhten Herzvolumina auf ein normales Niveau zu reduzieren. Grundsätzlich werden verschiedene Methoden zur Behandlung von myokardialer Hypertrophie verwendet: Nicht-Drogen; Behandlung mit dem Einsatz von Medikamenten und chirurgischen Eingriffen.

Die erste Variante der Therapie besteht in der Ablehnung des Patienten aus Nikotin und Alkohol; Beseitigung von erheblichen physischen Belastungen; Vermeidung von Übergewicht. Meistens werden alle Therapien im Komplex eingesetzt. Zuerst beginnen wir mit der Behandlung der Hauptpathologie und verschreiben Beta-Blocker, Verapamil, die zur Behandlung der bestehenden Hypertrophie verwendet werden, aber auch während des latenten Verlaufs der Pathologie. Aber in diesen Momenten, wenn Methoden der medikamentösen Behandlung ineffektiv sind, ist eine chirurgische Operation vorgeschrieben, um dieses Problem zu lösen.

Das Wesen der chirurgischen Eingriffe mit myokardialer Hypertrophie besteht darin, zwei Arten von Operationen durchzuführen. Im ersten Fall wird Ischämie eliminiert, die in der letzten Phase des pathologischen Prozesses (Dekompensation) durchgeführt wird. Dies wird mit Hilfe von Angioplastie und stenirovaniya Koronararterien erreicht.

Die zweite Art von chirurgischen Eingriff ist die Korrektur von Herzfehlern. Dazu werden prothetische Ventile bei unzureichender Funktion und Commissurotomie durchgeführt.

Hypertrophie des Myokards bezieht sich auf eine gefährliche Pathologie und mit ihrer Anwesenheit erhöht sich der Prozentsatz der Entwicklung verschiedener Komplikationen. Daher ist es immer notwendig, den Blutdruck zu überwachen, eine jährliche Ultraschalluntersuchung des Herzens durchzuführen und von einem Kardiologen beobachtet zu werden, um diese Situation in der Dynamik zu überwachen.

So ist bei der Umsetzung aller Empfehlungen das Ergebnis der myokardialen Hypertrophie günstig und ist kein Satz für den Patienten.