Ischämische Herzkrankheit

Das menschliche Herz ist vielleicht das lebenswichtigste Organ, da es kontinuierlich Blut durch das Leben pumpt und mit Sauerstoff und notwendigen Nährstoffen alle Gewebe und Organe des menschlichen Körpers versorgt. Aber schließlich ist das Herz auch ein Organ, genauer gesagt ein Muskel, der auch Sauerstoff und verschiedene Nährstoffe benötigt. Alles, was für eine normale Funktion und ein einwandfreies Funktionieren des Herzmuskels notwendig ist, kommt durch die Blutströmung, die entlang der Koronararterien durchgeführt wird. Und im Falle einer Verletzung der Blutzufuhr - Entwicklung einer koronaren Herzkrankheit (Ischemic Heart Disease).
Ischämische Herzkrankheit ist eine chronische Erkrankung, die durch eine unzureichende Durchblutung des Herzmuskels verursacht wird. Sauerstoffmangel oder Ischämie des Herzens entwickelt sich, weil das Blut, das Sauerstoff und Nährstoffe liefert, diesen Körper nicht in der erforderlichen Menge durch die Herzgefäße (Koronararterien und Koronararterien) aufgrund ihrer Blockierung oder Verengung passiert. Wie lange die Sauerstoffmangel des Herzens, wie schnell es entstanden ist und wie viel ausgedrückt, IHD ist in mehrere Formen unterteilt:
- Arrhythmische Form der ischämischen Herzkrankheit. Aufgrund einer unzureichenden Blutversorgung des Herzmuskels treten Herzrhythmusstörungen auf. Vorhofflimmern ist am häufigsten.
- Angina pectoris. Diese Form der ischämischen Erkrankung manifestiert sich unter Belastung, körperlicher Anstrengung, Überernährung, ausreichend starken Schmerzen hinter dem Brustbein.
- Myokardinfarkt. Infolge des "Hungerns" stirbt ein bestimmter Teil des Herzmuskels ab.
- Asymptomatische Form der ischämischen Erkrankung. Diese Form zeigt trotz des "Fasten" des Herzens keine klinischen Symptome.
"Plötzlicher Herztod." Aufgrund einer starken Abnahme der an das Herz abgegebenen Blutmenge kommt es zu einem Herzstillstand

Ursachen der ischämischen Krankheit

Am häufigsten entwickelt sich IHD aufgrund von Arteriosklerose der Herzkranzgefäße. An den Wänden der Arterien bilden sich in diesem Zustand Plaques, die entweder das Lumen signifikant verengen oder die Blutgefäße vollständig verstopfen können. In den Anfangsstadien ist die Verengung des Lumens der Herzkranzgefäße meist recht klein und äußert sich in Form von Angina (Schmerzen hinter dem Sternum). Wenn die gebildete Plaque zerstört wird, erscheinen Thromben in den verengten Gefäßen, was zu einem Myokardinfarkt führt .
Eine der Ursachen für das Auftreten einer koronaren Herzerkrankung ist auch die Bildung von Blutgerinnseln in den Koronararterien, deren Auftreten auf die erhöhte Viskosität des Blutes zurückzuführen ist.
Weniger häufig ist eine durch Krampf der Koronararterien verursachte Ischämie, jedoch ohne Blutgerinnsel in den Gefäßen. Solche Krämpfe entstehen meistens wegen der Selbstverabreichung (ohne die Ernennung des Arztes) verschiedener Präparate und der Nahrungsergänzungsmittel

Behandlung

Ischämische Krankheit wird am häufigsten von Männern im Erwachsenenalter betroffen. Die vorrangige Aufgabe bei der Behandlung von IHD ist die Normalisierung der Durchblutung, die durch die Koronararterien durchgeführt wird und die Beseitigung aller Hindernisse, die die Versorgung mit der notwendigen Muskelernährung und Sauerstoff beeinflussen können.
Voraussetzung für die erfolgreiche Behandlung der koronaren Herzkrankheit ist die Vorbehandlung von Erkrankungen ( Diabetes mellitus , Hypertonie), infolge derer die Entwicklung von IHD auftrat.
Die moderne Kardiologie verfügt über ein wirklich breites Arsenal an Medikamenten aller Art, deren Wirkung auf die Behandlung verschiedener Formen von IHD gerichtet ist. Ich möchte Sie jedoch noch einmal daran erinnern, dass nur ein qualifizierter Kardiologe Medikamente in der richtigen Anordnung und Dosierung verabreichen kann.