Rauchen während der Schwangerschaft


курение и беременность Die Zahl der schwangeren schwangeren Frauen ist unglaublich und die Sichtweise, dass leichte Zigaretten mit Menthol dem Kind schaden, bringt nicht das Falsche.

Vom Rauchen jedes Jahr in der Welt sterben bis zu 6 Millionen Menschen. Über Russland ist die Zahl der Todesopfer von 340 000 Menschen und laut Statistik Rauchen unter den Russen einer der führenden Plätze der Welt. Alle 6 Sekunden ist das Leben für immer von einer Person verloren!

Rauchen während der Schwangerschaft ist eine Geißel unserer Gesellschaft, ein soziales Problem, das den gesamten Genpool der Nation schädigt.

Die Weltgemeinschaft ist auch besorgt über diese Situation und über die Gefahren des Rauchens während der Schwangerschaft hat genug Aufmerksamkeit gezollt und eine riesige Menge an Forschung durchgeführt. Darstellungen über die schädlichen Auswirkungen des Rauchens auf die Schwangerschaft waren so oberflächlich, dass dies nicht zulässig ist und ein Verbrechen gegen ungeborene Kinder ist.

Die Statistiken zeigen, dass alle Länder der Welt dieser Sucht unterliegen und die wachsende Zahl von schwangeren Frauen, die rauchen, wächst schnell. Zum Beispiel in den USA 55%, in Großbritannien 43%, in Australien 40% der zukünftigen Mütter Raucher.

Die Kategorie der schwangeren schwangeren Frauen herrscht in einer niedrigen sozialen Gruppe (Heimarbeiter) vor.

Rauchen durch Zigaretten enthält mehr als 4.000 Chemikalien, einschließlich Cyanid. Und mehr als 60 von ihnen können Krebs verursachen. Beim Rauchen giftige Gemische in den Kreislauf, und dies ist die Quelle von Sauerstoff, sowie Nährstoffe für das Baby.

Die durchgeführten Studien weisen auf unangenehme Effekte dieser Sucht hin. Dazu gehören niedriges Geburtsgewicht, Frühgeburt , perinatale Mortalität, körperliche Defizite, Spontanabort, Präeklampsie, angeborene Störungen und langfristige Nachwirkungen des Neugeborenen.

Krankheiten, die durch das Rauchen während der Schwangerschaft verursacht werden, sind unterteilt in: mütterliche Erkrankung, Embryopathie, Fetuserkrankungen, Neugeborenenerkrankungen sowie Erkrankungen älterer Kinder.

Rauchen während der Schwangerschaft hat eine starke negative Auswirkung auf den Fötus und die Plazenta und verursacht verschiedene pathologische Veränderungen unterschiedlicher Herkunft.

Die gesamte schädliche Wirkung des Rauchens während der Schwangerschaft wird auf den Fötus, das Risiko von Spontanabort, perinataler Mortalität, Frühgeburt, Pathologie des physischen Wachstums sowie der Entwicklung des Nervensystems und der Intelligenz des Babys projiziert. Ärzte verwenden den Begriff "fetales Tabaksyndrom", um die allgemeine Wirkung des Rauchens während der Schwangerschaft zu beurteilen.

Die Inzidenz unerwünschter Folgen während der Schwangerschaft ist bei rauchenden Müttern signifikant erhöht. Also macht Mama die richtigen Schlussfolgerungen. Rauchen und Schwangerschaft sind Dinge, die inkompatibel sind und Schäden auf genetischer Ebene verursachen. Rauchen während der Schwangerschaft kann mit der bewussten Zerstörung Ihres ungeborenen Babys gleichgesetzt werden. In ähnlicher Weise erschreckend in seinen Auswirkungen und Passivrauchen während der Schwangerschaft. Ein Baby kann nach der Geburt ein plötzliches Kindstodsyndrom entwickeln.

Medizinische Beobachtungen schwangerer Frauen zeigen, dass der durch erhöhte Ernährung verursachte Anstieg des Körpergewichts den Fötus nicht vor dem negativen Einfluss des Rauchens schützt. Schwangere Frauen haben aufgrund des Rauchens verschiedene Veränderungen in der Plazenta, es gibt auch Verstöße gegen den Plazentablutfluss.

Die erhöhte Inzidenz von Spontanabort sowie Neugeborenenmortalität steht in direktem Zusammenhang mit der Trennung von Plazenta, fetaler Hypoxie oder Plazentainfarkt.

Es gibt Studien, dass Rauchen während der Schwangerschaft die periphere Durchblutung nachteilig beeinflusst und somit die fetalen Bewegungen reduziert. Kohlenmonoxid und Nikotin, die in Tabakrauch enthalten sind, beeinflussen direkt das langsame Wachstum des Fötus.

Ein ständiges Einatmen von Tabakrauch provoziert eine ausgeprägte Hypoxie des Fötus. Die Intensität des Rauchens beeinflusst direkt den Mangel an Gewichtszunahme bei einer schwangeren Frau.

Schreckliche Statistiken zur Totgeburt, wo Mutter und Vater rauchen. Eine Bedrohung für das Leben des Babys ist eine systematisch geraucht Zigaretten am Tag 4. Rauchen während der Schwangerschaft kann während der frühen Schwangerschaft zu vaginalen Blutungen führen.

Die körperliche, emotionale und intellektuelle Entwicklung eines Kindes hängt direkt vom Rauchen während der Schwangerschaft ab. Kinder beginnen viel später zu lesen, zu zählen, hinter dem Schullehrplan zu hinken und auch physikalisch zurückzubleiben. Direkte Verbindung des Rauchens der Mutter mit dem Auftreten von Hyperkinesis.

Das Rauchen von Zigaretten während der Schwangerschaft kann zu einem teratogenen Faktor werden und so angeborene Krankheiten wie Harnwege und angeborene Gaumenspalten ( Wolfsmund ) sowie deren Kombination hervorrufen.

Mumie-Raucher haben häufiger Kinder mit unterschiedlichen Herzfehlern sowie Defekte in der Entwicklung des Nasopharynx, Schielen, Leistenbruch, mentale Retardierung, die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind mit Anenzephalie diagnostiziert wird.

Es wird festgestellt, dass die Spermatozoen von Rauchvätern morphologischen Veränderungen unterliegen und die Babys solcher Eltern eine hohe Wahrscheinlichkeit haben, mit Defekten geboren zu werden.

Eine Gruppe von Forschern an der Columbia University erhielt Hinweise auf die toxischen Auswirkungen der Umwelt auf das Auftreten von Erbkrankheiten. Down-Syndrom ist die Bestätigung.

Rauchen von Gras (Marihuana, Haschisch, Anascha) während der Schwangerschaft führt auch zu traurigen Konsequenzen. Bei Neugeborenen kommt es zu einer Verzögerung des Wachstums, Störungen der Bildung des Nervensystems und der Sehkraft, Babys sind von Geburt an schwach, sind häufiger krank und einige sind geistig abnormal.

Rauchen Mumien sind schwer zu tolerieren und öfter unter Toxikose leiden, häufiger perenashivayut Kind bis zu 42 Wochen der Schwangerschaft .

Bei suchtabhängigen Frauen wird die Geburt oft verlängert. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit von Komplikationen während der Geburt.

Es scheint, dass diese Tatsachen eine Frau von einer schlechten Gewohnheit wegen eines gesunden zukünftigen Kindes stoppen sollten, aber viele beeilen sich nicht, ihren üblichen Lebensrhythmus zu ändern

Weitere Artikel zu diesem Thema:

1. Depression während der Schwangerschaft

2. Behandlung einer Erkältung während der Schwangerschaft

3. Hämorrhoiden während der Schwangerschaft

4. Thrush während der Schwangerschaft

5. Geburt