Lacunar Angina


Lacunar Angina ist eine Krankheit der bakteriellen Ätiologie im Zusammenhang mit infektiösen, fließt mit der Niederlage der Mandeln und Beteiligung am pathologischen Prozess der Lymphknoten, die sich befinden direkt im Nacken.

Akute lakunare Angina gehört zu recht gefährlichen bakteriellen Infektionen, denn wenn sie nicht rechtzeitig diagnostiziert wird und keine speziellen Medikamente verwendet werden, kann die Krankheit schwerwiegende Komplikationen verursachen. Die Krankheit betrifft eine Person jeden Alters und manifestiert eine ziemlich typische Symptomatologie.

Antibiotika für Lacunar-Angina gelten als die wichtigsten Medikamente, die den pathologischen Erreger unmittelbar beeinflussen können. Ein sehr wichtiger Schritt in der Organisation der Prävention von Lacunar-Angina durch die Person ist die rechtzeitige Sanierung jeglicher Herde einer chronischen Infektion, die sich im Körper befindet, und auch eine ständige aktive Stärkung seines Immunsystems.

Ursachen von Lakunarangina

Die eitrige Angina pectoris gehört zur Gruppe der Infektionskrankheiten bakteriellen Ursprungs. Meistens ist der Erreger hämolytischer Streptokokkus, der zur Gruppe A gehört. Es ist selten, aber nicht weniger, die Ursache der Infektion sind einige Arten von Staphylokokken oder die sogenannte gemischte Infektionsflora, dh bestehend aus Streptokokken und Staphylokokken. Es gibt Fälle von Ausscheidung aus den Tonsillen mit einer bereits diagnostizierten follikulären lakunaren Angina eines Erregers wie Gonokokken, die jeweils Gonorrhoe verursachen. Solche Fälle werden jedoch wegen ihrer großen Ähnlichkeit mit der fraglichen Pathologie selten registriert und sind mit dem frühen Auftreten der sexuellen Aktivität assoziiert, meist unregelmäßig.

Die Infektion mit hämolytischem Streptococcus Typ A ist in der Regel in der Luft, was sehr verbreitet ist. Dies gilt insbesondere für Kindergruppen sowie bei längerem Aufenthalt in geschlossenen Räumen, ohne gleichzeitig mit dem Patienten zu lüften. Es ist nicht ausgeschlossen und der Ernährungsweg der Infektion, die durch Essen mit dem Krankheitserreger kontaminierten Lebensmitteln durchgeführt wird, sowie beim Essen von schlecht gewaschenen Geschirr oder Besteck, die einst der Träger der Infektion waren. Es gibt auch einen gemeinsamen Weg der Übertragung von Infektionen im Prozess der gemeinsamen Verwendung mit infizierten Handtüchern, Spielzeug, Hygieneartikel.

Follikuläre lakunare Angina bezieht sich auf hochinfektiöse Infektionskrankheiten und wird aktiv gefördert durch die Unterkühlung des Kindes oder des Erwachsenen, den Verzehr von kalter Nahrung oder Getränk und insbesondere die verminderte Immunantwort des Organismus auf die Wirkung des Pathogens. Der Patient wird als ansteckend angesehen und wirkt während der gesamten Dauer der Anwesenheit von hämolytischem Streptokokkus oder Staphylococcus in seinem Körper als Quelle der Krankheit, und im Falle der Nichtbehandlung geht die akute lakunare Angina in eine chronische Form über, und bei jeder Verschlimmerung aktiviert sich der Aktivator und gibt ihn aktiv an die Umgebung ab.

Direkt hämolytischer Streptokokkus, der zur Gruppe A gehört, ist ein grampositiver Mikroorganismus, der keine Sporen bildet, unbeweglich, rund ist, oft in Form von langen Ketten angeordnet ist. Es sei darauf hingewiesen, dass es durch allgegenwärtiges Vorkommen gekennzeichnet ist, da es sowohl die Haut als auch die Schleimhäute des menschlichen Körpers besetzt. Hämolytischer Streptokokkus hat die Fähigkeit, aktiv auf Blutagar zu wachsen, hämolytische Aktivität, produziert Toxine wie Streptolysin, Hämolysin, Streptokinase A und Hyaluronidase.

Symptome und Anzeichen einer lakunaren Angina

Die Inkubationszeit für lakunare Angina ist gewöhnlich kurz und dauert nur einige Stunden, manchmal kann sie jedoch auch 2-3 Tage dauern. Eine bestimmte Klinik für ihn ist uncharakteristisch, meistens zeigt die kranke Person keine Symptome der Krankheit.

Die eitrige Angina pectoris entwickelt sich immer sehr schnell und zeichnet sich durch folgende typische Symptome aus:

- Ein starker Anstieg der Körpertemperatur auf ein Maximum von 39 ° C, die Entwicklung von Begleiterscheinungen von Intoxikationen in Form von Schwäche, Schüttelfrost, Muskelschmerzen.

- Fast gleichzeitig machen sich die Patienten Sorgen über starke Schmerzen im Hals, besonders wenn sie Speichel, Wasser oder Nahrung verschlucken. Oft können Schmerzen in das Ohr ausstrahlen und der Klinik eine imaginäre Otitis geben.

- Im submaxillären Bereich, im Nacken, sind vermehrt Lymphknoten vorhanden, die bei der Palpation gut zugänglich, schmerzhaft und mit bloßem Auge sogar sichtbar sind.

- Manchmal als begleitende Symptomatologie, besonders bei Kindern, gibt es eine Klinik von Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen, häufigen und verdünnten Stuhl.

- Bei der Untersuchung der Mundhöhle des Patienten tritt sofort das typische und wichtigste Anzeichen einer lakunaren Angina auf - dies ist ein Schorf auf Mandeln. Es sollte daran erinnert werden, dass mit lakunarer Angina die Abszesse formlose Herde sind, verschüttete Flecken von schmutzigem Weiß in der Region von notwendigerweise beide Mandeln. Die Niederlage der Gaumenbögen, des Gaumens, der hinteren Rachenwand mit der Diagnose einer eitrigen Lakunarangina ist nicht charakteristisch. Die Mandeln selbst nehmen deutlich an Volumen zu, sie sehen hell hyperämisch aus. Auch solche Hyperämie breitet sich am Gaumen mit Gaumenbögen aus, aber die hintere Wand des Pharynx ist in der Regel nicht in den pathologischen Prozess verwickelt. Im Bereich der Zungenoberfläche ist eine schmutziggraue Beschichtung deutlich sichtbar.

Das Stadium der Rekonvaleszenz oder Genesung nach der Krankheit ist gekennzeichnet durch eine signifikante Verringerung der Schmerzen im Hals, eine Abnahme der Temperaturreaktion und möglicherweise ein Gefühl von Schwäche sowie Unwohlsein. Angriffe auf die Untersuchung in den Mandeln sind nicht bestimmt, es ist möglich, eine leichte Hyperämie aufrechtzuerhalten. Die Gesamtdauer der Erkrankung beträgt gewöhnlich 1 Woche bis 12 Tage.

Follikulär lakunare Halsschmerzen sind nie durch solche Symptome wie Nasenverstopfung mit reichlich Schleimausscheidung, Bildung von Geschwüren, Geschwüren oder Plaque, Papeln im Gaumen und Ausbreitung des Hautausschlags über den Körper manifestiert.

Komplikationen der lakunaren Angina können entweder lokal, in Form von paratonzolaren Abszessen, sowie okulopharyngealer oder zagototischer Otitis auftreten, sowie allgemeiner Natur, wenn das kardiovaskuläre System, die Harnwege und Gelenke in den pathologischen Prozess einbezogen werden können. Selten, aber es gibt so eine schreckliche Folge der falschen Behandlung von Lacunar-Angina, wie Strep Schock, wenn die Infektion in den Blutkreislauf eindringt, verteilt sich im ganzen Körper und betrifft alle Arten von menschlichen Organen und Geweben.

Lacunar Angina: ein Foto eines Kindes

Lacunar Angina bei Kindern

Die Behandlung der lakunaren Angina bei Kindern sollte immer rechtzeitig, richtig und notwendig mit der Verwendung von antibakteriellen Medikamenten sein, da diese Krankheit bei ihnen immer sehr akut, schwierig und oft mit möglichen unerwünschten Komplikationen ist.

Die Inkubationszeit der lakunaren Angina bei Kindern ist kurz und beträgt nur wenige Stunden, möglicherweise einen Tag. Die Krankheit entwickelt sich stark mit einem rapiden Temperaturanstieg, manchmal sogar bis zu 40 ° C, was selbst mit der Einnahme von Medikamenten nur schwer zu reduzieren ist. Das Kind klagt über Schwäche, wird träge, willkürlich, lehnt Nahrung ab und trinkt sogar. Praktisch gleichzeitig mit der Temperatur gibt es einen starken unerträglichen Schmerz in der Kehle, der sich bei Kindern auch dann manifestiert, wenn Nahrung nicht gegessen wird. Bei der Untersuchung der Mundhöhle kommt es zu einer scharfen Hyperämie des Gaumenbogens und der Mandeln, die oft an Größe zunehmen und von unebenen, schmutzig gelben, manchmal weißen Flecken überdeckt sind, die miteinander verschmelzen. Die hintere Wand des Pharynx ist nicht in den Prozess involviert, die Plaque-Elemente sind nur auf den Mandeln lokalisiert. Wenn Palpation gut definiert in der Größe und ziemlich schmerzhaften Lymphknoten im Hals und unter dem Unterkiefer sind gut definiert. Das Kind will in der Regel nichts essen, schläft nicht gut.

Die Krankheit dauert ungefähr 8-10 Tage und wenn die Behandlung adäquat korrekt ist, endet sie mit der Genesung.

Akute lakunare Angina bei Kindern ist durch die Entwicklung von Symptomen gekennzeichnet, die für die Manifestation bei Erwachsenen etwas untypisch ist. Dies ist auf die signifikante Schwere der Infektion zurückzuführen. Kinder können durch solche klinischen Symptome wie Erbrechen und Durchfall, Bauchschmerzen, in einigen Muskelgruppen, und auch selten, aber immer noch möglich symptomatischen Meningismus, die die Koordination der Bewegungen, Bewusstseinsverlust beeinträchtigen kann gestört werden. Auch ist ein charakteristisches Merkmal des Krankheitsverlaufs, anders als bei der erwachsenen Bevölkerung, dass Kinder immer eine große Menge Eiter auf den Mandeln auf beiden Seiten haben, eine Zunahme in ihrer Größe als Folge von Gewebequellung. Manchmal ist es möglich, jede Tonsille mit verschiedenen Arten von Angina zu bezwingen, zum Beispiel entwickelt sich eine Angina pectoris auf der einen Seite und follikulär auf der anderen Seite.

Entwicklung von Lakunarangina vor 1 Lebensjahr wird selten beobachtet, aufgrund der allmählichen Bildung von Mandeln nur näher an 6 Monaten des Lebens. Am häufigsten sind Kinder krank, die sich ständig in überfüllten Gruppen befinden, zu denen eine Schule und ein Kindergarten gehören.

Komplikationen einer lakunaren Angina bei Kindern sind für ihre zukünftige Gesundheit ziemlich gefährlich. Am häufigsten sind sie durch Nierenläsionen mit der anschließenden Entwicklung von Glomerulonephritis, Schädigung des Herzmuskels, Gelenke vertreten. Um ihre Entwicklung zu verhindern, sollte die Behandlung von lacunar Halsschmerzen bei Kindern mit antibakteriellen Medikamenten durchgeführt werden.

Lacunar Mandelentzündung: ein Foto von einem Erwachsenen

Lacunar Halsschmerzen bei Erwachsenen

Lacunar Angina bei Erwachsenen ist relativ einfacher, verglichen mit dem Verlauf der Krankheit bei einem Kind.

Die Anfälligkeit für den Erreger, die Schwere der Entwicklung des pathologischen Prozesses, die Dauer und die Entfaltung des Intoxikationssyndroms hängen bekanntlich stark vom Immunstatus einer Person ab. Häufig hat ein Erwachsener eine stabilere Immunität, daher sind die Dauer der Inkubationszeit vor der Entwicklung der Krankheit, die allgemeinen Symptome und die Reaktion auf die Ernennung von Antibiotika ausreichend schneller und der pathologische Prozess verläuft immer noch leicht, aber leichter.

Die Inkubationszeit bei einem Erwachsenen kann auf bis zu 4 Tage verlängert werden, was in erster Linie vom Immunitätszustand abhängt. Die Temperaturreaktion kann nicht sehr scharf sein, bis zu 39-40 ° C steigt sie nur selten an und balanciert oft im subfebrilen Zustand. Manchmal gibt es diagnostische Fälle, in denen der Körper eines Erwachsenen nicht auf eine Infektion durch den Erreger durch Temperatur reagiert. Oft ist eine solche Klinik gefährlich, weil der Patient weiterhin seinen gewohnten Lebensstil führt, zur Arbeit geht, andere Menschen trifft und kontaktiert und sie dadurch aktiv infiziert.

Die Hauptfaktoren, die auf eine mögliche Erkrankung hinweisen, sind die Hypothermie, ein Mangel an Vitaminen in der Nahrung, eine Fehlfunktion des Immunsystems. Es wurde auch gefunden, dass der Prozess der Krankheit aktiv durch die Anwesenheit von kariösen unbehandelten Zähnen in der Mundhöhle gefördert wird, die Entwicklung von eitrigen Prozessen in den Nasennebenhöhlen.

Die typische Symptomatologie der lakunaren Angina bei einem erwachsenen Patienten ist wie folgt:

- die scharfe Entwicklung der Symptome der Erkrankung mit der Erhöhung der Körpertemperatur und der Bildung der Symptome der Intoxikation in Form von der Schwäche, der Kopfschmerzen, des verminderten Appetits;

- ein Gefühl von Koma beim Schlucken im Hals, Schmerzen beim Essen;

- das Vorhandensein von diffusen eitrigen Ablagerungen nur in den Tonsillen mit ihrer hellen Hyperämie sowie die Rötung der Gaumenbögen ohne Beteiligung am pathologischen Prozess der hinteren Rachenwand;

- eine mit bloßem Auge erkennbare Zunahme, überzählige Lymphknoten, sowie submaxillär, schmerzhaft beim Abtasten;

In der Regel fliesst die Krankheit auch ziemlich hell, aber dennoch ist im Gegensatz zum Alter der Kinder die Schwere der Klinik etwas geschwächt, die Dauer des Temperaturanstiegs beträgt etwa 2-3 Tage, die Erholungsphase kommt auch etwas früher.

Oft kann bei der Untersuchung des Oropharynx nicht nur die lakunäre Beteiligung der Tonsillen, sondern auch der follikulären vorliegen.

Die Behandlung von Lacunar-Halsschmerzen bei Erwachsenen muss auch notwendigerweise komplex sein und dazu bestimmt sein, nicht nur den Erreger der Infektion zu zerstören, sondern auch die Manifestation von begleitenden sich entwickelnden Symptomen zu reduzieren. Aber es ist immer daran zu erinnern, dass unabhängig davon, welche Art von Angina bei einem Erwachsenen diagnostiziert wird, unabhängig davon, wie leicht die Krankheit fortschreitet, Antibiotika für Lacunar-Angina ein obligatorisches Arzneimittel sind.

Die am häufigsten diagnostizierten Komplikationen in der erwachsenen Bevölkerung für Lacunar-Angina sind:

- Die Entwicklung der Paratonsillitis, die während des Übergangs von Entzündungen zu paratonzillarer Faser auftreten kann, kann in der Folge die Bildung eines paratonsillären Abszesses verursachen.

- Paratonzillar Abszess erfordert oft obligatorische chirurgische Intervention, aber sehr selten kann es unabhängig geöffnet werden, vasale und abdominale Abszesse sind ebenfalls üblich.

- Entwicklung von Otitis, im Falle der Ausbreitung des Entzündungsprozesses auf den Bereich der Hörorgane.

- Die Entwicklung von rheumatischem Fieber, das mit einer Schädigung des Herzgewebes verbunden ist und häufig die Ursache von Herzfehlern wird .

- Nierenschäden mit Bildung von Glomerulonephritis.

- Entzündungsprozesse in Gelenkhöhlen sowie andere Läsionen des Gelenkmotorapparates.

Es muss daran erinnert werden, dass es gerade nicht die rechtzeitige Behandlung begonnen hat, die Weigerung, Antibiotika einzunehmen und ist einer der Gründe für die Bildung der genannten Komplikationen.

Diagnose von Lacunar-Angina

Die Diagnose einer lakunaren Angina ist in den meisten Fällen nicht schwierig, da die Untersuchung des Patienten die folgenden typischen Anzeichen für die Infektion zeigt, wie:

- Helle Hyperämie beider Tonsillen mit Zunahme ihrer Größe und auf der Oberfläche eitriger Ablagerungen von schmutziger gelber oder schmutziger weißer Farbe.

- Erhöhte Temperatur, oft über den Fieberziffern.

- Begleitende starke Schmerzen im Hals, die nicht nur beim Schlucken, sondern in völliger Ruhe auftreten.

- Starke Schwäche entwickeln, Appetitlosigkeit, Schmerzen am ganzen Körper.

- Ein ziemlich charakteristisches Begleitmerkmal ist auch eine Vergrößerung der Lymphknoten im Nacken.

Die Krankheit entwickelt sich meist schnell und scharf mit einem starken Temperaturanstieg und dem plötzlichen Auftreten von Schmerzen im Hals. Scurf auf Mandeln erscheint auch am ersten Tag des Auftretens der Symptome.

Die folgenden Labortests werden als zusätzliche Diagnosetechniken verwendet:

- Die Ernennung eines allgemeinen Bluttests ermöglicht es Ihnen, Veränderungen wie eine Erhöhung der weißen Blutkörperchen, eine Erhöhung der ESR auf 30 und manchmal sogar einen Wert von 50, eine Verschiebung links von der Leukozytenformel, zu erkennen.

- Beim Studium des biochemischen Bluttests wird eine Erhöhung des C-reaktiven Proteins festgestellt.

- Die Durchführung einer kulturdiagnostischen Methode, auf deren Grundlage das erwartete Wachstum von Streptokokken bestätigt wird, wird durch eine recht wichtige diagnostische Studie bestätigt, diese Technik ist jedoch nicht unmittelbar, daher kann sie nur als Bestätigung für das Vorliegen der Krankheit dienen.

- Das Verfahren zur Expressdiagnostik scheint ideal geeignet zu sein, da man bei der Anwendung das Ergebnis der Studie nur in maximal 20 Minuten erhalten kann, jedoch ist die Methode kostspielig, bezieht sich auf eine geringe Sensitivität und ihr Ergebnis hängt stark von der Richtigkeit der Analyse ab. Es kann auch nur als Bestätigungsoption als zusätzliche Methode anstelle der Hauptmethode verwendet werden.

- Polymerase Chain Reaction Verfahren bezieht sich auf zuverlässige Laboruntersuchungen, aber ebenso wie bakteriologisches Pflanzen, kann das Ergebnis erst nach wenigen Tagen erreicht werden.

Wichtige Schritte bei der Diagnose einer lakunaren Angina sind die Differentialdiagnose mit einer ausreichend großen Anzahl unterschiedlicher Infektionspathologien. Zuallererst müssen wir uns an das Vorliegen solcher Arten von Angina als katarrhalisch und follikulär erinnern. Und trotz der Tatsache, dass die Behandlungstechnik für alle diese Pathologien die gleiche ist, müssen Sie in der Lage sein, sie zu unterscheiden. Mit der katarrhalischen Mandelentzündung kann man in den Tonsillen nicht sein, und mit follikulär reichert sich auf den Mandeln an, aber mit den klaren Pfropfen, voneinander abgegrenzt. Die Variante des Auftretens auf einer Tonsille der follikularen Quinsy ist möglich, und auf anderem lakunarisch trifft sich selten genug.

Im Falle einer Pilzinfektion der Mundhöhle und der Tonsillen ist insbesondere schmutzig-weiße Plaque nicht nur auf letzterem, sondern auch auf der Zunge, den Gaumenbögen, häufig an der Rückwand des Pharynx verbreitet.

Bei der Differenzierung mit ARVI sollte man bedenken, dass Eiter nicht in der Mandelzone auftritt, und bei dieser Pathologie kommt es häufig zu Schnupfen und Husten und, wie bekannt, zu Lacunarangina, ist die Infektion der Atemwege nicht typisch.

Es ist wichtig, sich an die mögliche Entwicklung einer solchen Krankheit zu erinnern, ähnlich der lakunaren Angina, wie die Simanovsky-Vincent-Angina, die durch die Anwesenheit von Eiter gekennzeichnet ist, aber nur eine Amygdala ist betroffen, die Temperatur steigt überhaupt nicht oder erreicht eine niedriggradige Figur.

Auch bei Scharlach kommt es zu Hyperämie in der Mundhöhle, aber es betrifft den gesamten Rachen, nicht nur Mandeln und Gaumenbogen, sondern auch einen kleinen Punktausschlag am Körper.

Im Gegensatz zu lakunarer Angina, bei Diphtherie, kann Plaque nur auf einer Amygdala lokalisiert werden, sie wird sehr schlecht durch einen Spatel entfernt und hinterlässt blutende Oberflächen, neben der Plaque ist in der Lage, den Gaumen zu beeinflussen.

Die infektiöse Mononukleose im klinischen Bild, die im Rachen beobachtet wird, ist der lakunaren Angina sehr ähnlich, zeigt aber auch eine Zunahme der meisten regionalen Lymphknoten am Körper des Patienten und eine Zunahme von Milz und Leber. Der letzte Punkt bei der Diagnose von infektiöser Mononukleose ist ein allgemeiner Bluttest mit dem Nachweis von Mononuklearen darin sowie von Plasmazellen.

Behandlung von Lacunar-Angina

Bei der Behandlung von lacunar Halsschmerzen, neben den Medikamenten, vergessen Sie nicht über die allgemeinen Empfehlungen auf die Einhaltung der Regelung, die richtige Einnahme von Lebensmitteln. Sie umfassen:

- Während der Höhe der Krankheit, dh bei hoher Temperatur und Schwäche, müssen Sie im Bett bleiben und jegliche körperliche Aktivität ausschließen.

- Versuchen Sie, die Möglichkeit des Kontakts mit Familienangehörigen und mit anderen Personen so gering wie möglich zu halten, da die lakunare Mandelentzündung ansteckend ist.

- Es ist notwendig, den Raum des Patienten periodisch zu belüften, zu versuchen, die optimale Temperatur darin bei nicht mehr als 22 ° C und Feuchtigkeit bis zu 70% zu halten, und auch eine Nassreinigung darin mindestens 2 mal während des Tages durchzuführen.

- Was die Ernährung des Patienten anbelangt, gibt es auch Empfehlungen, die auf dem Übergang zu häufigen Teilmahlzeiten, der Beschränkung von Braten, gesalzen, würzig und geräuchert, Essen in einer warmen, püreeähnlichen Konsistenz beruhen.

Die Behandlung von Lacunar-Angina bei Kindern unterscheidet sich nicht von der Behandlung bei Erwachsenen. Antibiotika für Lacunar-Angina sind vorrangige Medikamente und unterscheiden sich bei Personen unterschiedlichen Alters mit nur einer verordneten Dosis. Unter den wirksamen Gruppen von antibakteriellen Arzneimitteln, die dem Patienten helfen, sich schnell zu erholen, und, was sehr wichtig ist, um unnötige Komplikationen zu vermeiden, gibt es Penicilline, Makrolide und Cephalosporine. Die Form des Medikaments spielt keine Rolle, es ist für Kinder vorzuziehen, es als Suspension zu geben. In der Regel beträgt die durchschnittliche volle Einnahme eines antibakteriellen Medikaments 1 Woche. Es sollte jedoch immer daran gedacht werden, dass, selbst wenn es eine signifikante Verbesserung an den 2-3 Tagen nach der Verschreibung des Antibiotikums gibt, es auf die volle Dosis gebracht werden muss, um den Erreger vollständig zu zerstören und das Risiko von Komplikationen zu reduzieren.

Die symptomatische Behandlung der lakunaren Angina ist sehr wichtig, insbesondere bei der Behandlung eines Kindes, da bekannt ist, dass bei Kindern die Erkrankung immer schwerer und heller in der Klinik fließt. Von Antipyretika sollten Medikamente auf Paracetamol-Basis bevorzugt werden. Es ist sehr wichtig, eine lokale Behandlung der lakunaren Angina, die in Form von Gurgeln empfohlen wird, durchzuführen, indem spezielle resorbierbare Lutschtabletten und Pastillen genommen und mit Aerosolen wie Geksoral, Ingalipt behandelt werden. Beim Nachweis von stark vergrößerten Mandeln empfiehlt es sich, Antihistaminika wie Suprastin, Fenistil, Erius zu verschreiben.

Das Rachen des Rachens kann bei Ausbruch der Krankheit etwas öfter durchgeführt werden, und zwar bis zu 4-5 mal pro Tag für 2-3 Minuten. Dieses Verfahren sollte mit warmen Lösungen durchgeführt werden, nicht heiß. Am häufigsten in solchen Fällen verwenden Furatsilin, Miramistin, Chlorhexidin, Abkochung der Eichenrinde, Kamille oder einfach abgekochtes Wasser. Sie können nicht versuchen, Eiter auf der Oberfläche der Mandeln zu reinigen, für diesen Zweck gibt es ein Verfahren zum Spülen der Kehle. Alle Arten von Manipulationen mit den Mandeln bringen dem Patienten nur Schmerzen, verlangsamen den Heilungsprozess des Epithelgewebes und beschleunigen in keiner Weise die Genesung.

Ein sehr wichtiger Moment in der Behandlung von Lacunar-Angina ist die Gewährleistung einer maximalen Trinkkur, da die Erfüllung dieser Bedingung zur schnellsten Genesung einer Person beiträgt, Beseitigung aller Toxine, die von Streptokokken aus dem Körper produziert werden.

Die Behandlung von lacunar Halsschmerzen bei Erwachsenen kann in einem Krankenhaus durchgeführt werden, wenn der Patient sich ziemlich schwer fühlt, oder zu Hause. Wenn es sich bei dem Patienten um ein kleines Kind handelt, wird eine stationäre Behandlung in der Abteilung für Infektionskrankheiten des Krankenhauses zur Behandlung und angemessenen Nachsorge empfohlen.

? Lacunar Angina - Welcher Arzt wird helfen ? Wenn die ersten Symptome dieser Krankheit auftreten, sollten Sie sofort Rat von solchen Ärzten wie einem Spezialisten für Infektionskrankheiten, einem HNO-Arzt, suchen.