Oxalurie


оксалурия фото Oxalurie (mit dem griechischen Oxalis - "Sauerampfer", Uron - "Urin") - eine Krankheit, die durch einen erhöhten Urin-Calciumoxalat im Urin verursacht wird, der zusammen mit ihm in Form von Kristallen freigesetzt wird. In der Medizin werden primäre Oxalurie und sekundäre Oxalurie isoliert. Primär ist erblich, während sekundär der Konsum von Oxalsäure enthaltenden menschlichen Produkten, ihren Salzen, entsteht.

Oxalurie ist mit einer Verletzung des Mineralstoffwechsels im menschlichen Körper sowie einer unzureichenden Darmtätigkeit und einer erhöhten Aufnahme von Kalzium in das Blut verbunden. Die Ausfällung von Calciumoxalat in dem Niederschlag ist auf den Mangel an Magnesium zurückzuführen. Bei der Bestimmung der Vitaminbalance ist bei Oxalurie ein reduzierter Gehalt an Vitamin A, B6 gegeben.

Oxalurie verursacht

Die Ätiologie der Oxalurie ist sehr vielfältig. Es umfasst sowohl erbliche Störungen (mit der Entwicklung der primären Oxalurie) als auch verschiedene pathologische Prozesse im Verdauungstrakt, Nahrungsfaktor.

Die Hauptgründe für die Entwicklung von Oxalurie sind:

- Defekte von Enzymen, die die Absorption von Calciumoxalat und seine Ausscheidung aus dem Körper beeinflussen. Solche Mängel sind in der Regel erblich.

- Die Aufnahme von übermäßigen Mengen an Oxalaten (Sauerampfer, Schokolade, Kakao, Rhabarber, Pfeffer).

- Morbus Crohn (chronische gastrointestinale Erkrankung).

- Das Vorhandensein verschiedener pathologischer Zustände des Darms, Colitis ulcerosa . Ein Beispiel ist das Defizit an Laktobazillen, das zu Störungen im Abbau von Oxalaten im Verdauungstrakt führt. Erhöhte Absorption von Oxalaten. Die Therapie solcher Erkrankungen basiert auf der Verwendung von Probiotika zur Wiederherstellung der Darmflora.

- Chirurgische Intervention, insbesondere Darmchirurgie.

- Mangel an Vitamin A und Vitamin B6, Missbrauch von Ascorbinsäure.

- Nachteilige Faktoren der Umwelt.

In einigen Fällen, abhängig von den Bedingungen, unter denen sich die Krankheit entwickelt, wird die Oxalurie in mehrere Gruppen eingeteilt:

• 1. Gruppe. Es ist durch die Anwesenheit von polygenetisch vererbten Nephropathien aufgrund der Pathologien von Oxalsäure gekennzeichnet, die sich in instabilen Zuständen der Zellmembranen der Nieren manifestieren.

• 2. Gruppe - Oxalurie bei Kindern, zusammen mit verschiedenen Erkrankungen des Harnsystems (Glomerulonephritis, Pyelonephritis , etc.). Die Ursache der Oxalurie ist ein sekundärer pathologischer Prozess in den Zellmembranen der Niere als Folge des Verlaufs der zugrunde liegenden Nierenerkrankung.

• Gruppe 3 - das Vorhandensein von Nephropathien, die unter widrigen Umweltbedingungen entwickelt wurden.

Oxalurie Symptome

Sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern nach 5 Jahren ist die Symptomatik der Erkrankung wie folgt: Schmerzen im Lendenbereich, Bauchschmerzen, vermehrtes Wasserlassen, Nierenkolikattacken , erhöhte Müdigkeit, Urinanalyse zeigt das Vorhandensein von Eiweiß, Blutzellen (Leukozyten, Erythrozyten) Oxalate.

Große Ablagerungen von Oxalaten in den Nieren können Kreislaufstörungen, fokale Nekrose und Nephritis zur Folge haben. Die Steinbildung ist gewöhnlich mit einem gestörten Kolloidgleichgewicht aufgrund von Entzündungsprodukten in der Urinlösung verbunden. Mögliche neurologische Störungen in Form von Neurosen, häufige Kopfschmerzen.

In der Regel kann Oxalurie bei Kindern im Kindergartenalter ohne klinische Manifestationen auftreten. In diesem Fall wird Oxalurie durch mikroskopische Untersuchung von Urin diagnostiziert. Ziel der Studie war es, den quantitativen Gehalt von Oxalat im Urin zu bestimmen.

Die ausgeprägte Oxalurie ist durch große Salzablagerungen in den Nierengeweben und damit einhergehend durch Nephrokalzinose gekennzeichnet. Ziemlich oft, Nephrokalzinose selbst wird die Ursache für Nierenversagen in der Zukunft.

In schweren Fällen von Oxalurie gibt es Anzeichen von Schäden an Muskeln und Knochen. Oxalurie kann in Kombination mit Erkrankungen der Haut und der Atemwege auftreten.

Die Labordiagnostik ist die wichtigste diagnostische Methode zum Nachweis von Oxalurie. Mit ihrer Hilfe wird Folgendes offenbart: eine Erhöhung des Gehalts an Oxalaten während der biochemischen Analyse von Urin, Oxalatkristallurie, Mikroproteinurie, Mikroerythrozyturie, Marker des instabilen Zustandes von Cytomembranen, das Fehlen von irgendwelchen signifikanten Indikatoren für tubuläre Dysfunktion.

Oxalurie Behandlung

Die Hauptbehandlungsmethoden der Oxalurie umfassen die medizinische Behandlung sowie die Ernennung einer speziellen Diät, um zu vermeiden, daß man in einer großen Menge Oxalsäure in ihrer Zusammensetzung in den Körper eines kranken Nahrungsmittels gelangt. Chirurgie-Intervention wird für Komplikationen der Oxalurie verwendet.

Einer der Wege zur Bekämpfung von Oxalurie besteht darin, die tägliche Wassermenge um 50% zu erhöhen (die empfohlene Flüssigkeitsmenge wird entsprechend dem Alter des Patienten verordnet), da es hilft, die Konzentration von Kristalloiden im Urin zu verringern. Diese Ernennung ist bei normaler Nierenfunktion und Kreislaufsystem möglich. Außerdem wird dem Patienten gezeigt, wie er am Abend vor dem Schlafengehen ein zusätzliches Getränk einnimmt, wobei Mineralwässer (die etwa 2 Wochen lang eingenommen werden), die Bicarbonat, Bicarbonatsalze usw. enthalten, bevorzugt werden.

Die medikamentöse Behandlung basiert derzeit auf der Anwendung von:

- Membranstabilisatoren und Antioxidantien. So wird für die Behandlung von Oxalurie Vitamin A (jeden Tag für 1000 Einheiten pro Jahr) in Kombination mit Vitamin E verschrieben (eine Dosis von 15 mg / Tag nicht überschreiten). Der Kurs der Einnahme von Vitaminen beträgt 3 Wochen, wird vierteljährlich durchgeführt. Darüber hinaus wird Vitamin B6 (pro Tag 1-3 mg / kg), Vitamin B2 (2,5-5 mg pro Tag), günstig kombiniert Anwendung von zwei Vitaminen verwendet. Effektive Anwendung von Dimefosfona (15% ige Lösung) - 30 mg / kg für drei Dosen. Normalerweise wird das Medikament Kindern verordnet, die Asthma bronchiale oder Neurodermitis haben .

- Die Herstellung von Xidiphon (2% ige Lösung), die den Austausch von Kalzium im Körper auf zellulärer Ebene reguliert und auch die Ablagerung seiner Salze in Geweben verhindert, hemmt die übermäßige Aktivität von Phospholipasen. Dosierung - pro Tag 10-20 mg / kg in zwei Dosen.

- Enterosorbentien (zum Beispiel Enterosgel). Werden ernannt, wenn der Patient in einer Region mit einer ungünstigen Ökologie lebt.

- Probiotika zur Verbesserung des Zustands der Darmflora.

Es wird auch eine balneologische Behandlung als allgemeine stärkende Maßnahme empfohlen (Mineralwasserreservate, Schelesnowodsk, Pjatigorsk, Kislowodsk usw.).

Traditionelle Medizin in der Behandlung von Oxalurie schlägt vor, Abkochungen von Hafer (1 Glas Hafer für 2 Liter Wasser, kochen zu kochen, abtropfen, nehmen Sie ein Glas 2 mal am Tag), Bierhefe (gießen Sie ein Glas nicht korrosiven Wasser 15 g Hefe, dann warten Sie eine Weile, dann trinken ), Phyto-Sedimente (vor ihrer Verwendung, konsultieren Sie einen Spezialisten).

Diät mit Oxalurie

Bei der Behandlung von Oxalurie spielt die Ernährung die gleiche wichtige Rolle wie andere Behandlungsmethoden (Medikamente, Operationen). Mit Hilfe einer therapeutischen Diät ist es möglich, nicht nur den Zustand des Patienten zu verbessern, sondern auch die weitere Bildung von Salzen zu verhindern, den Wasser-Salz-Haushalt zu optimieren, indem er von der Nahrung von kranken Lebensmitteln, die eine Oxalsäurequelle sind, entfernt.

Bei Oxalurie ist eine Ernährung bei Kindern ähnlich wie bei Erwachsenen. Bevor Sie eine Diät machen, müssen Sie einen Arzt konsultieren, der basierend auf den persönlichen Daten des Patienten einen Ernährungsplan erstellt.

Produkte, die von der Diät mit Oxalurie ausgeschlossen werden sollten: Lebensmittel mit Oxalsäure (Rhabarber, Feigen, Spinat, Kakao, Sauerampfer, etc.), reiche Fleischsuppen, fetthaltige Lebensmittel, Brühen, geräucherte Produkte, Gewürze, Salzen, würzige Gewürze , Marinaden, Gerichte mit Gelatine (Flut, Gelee, etc.).

Produkte für Oxalurie empfohlen: Früchte (fördern die Entfernung von Oxalaten aus dem Körper), Lebensmittel mit Vitamin B6 (Graupen, Buchweizen, Hirse, Haferflocken, Pflaumen, Grünkohl, etc.), faserreiches Gemüse und Pektine.

Bei Oxalurie kann jedoch nicht alles Gemüse verzehrt werden. Diät bei Kindern sollte eine begrenzte Menge an Kartoffeln, Karotten, Tomaten, Zwiebeln, Rüben (auch bei Erwachsenen) enthalten. Es ist notwendig, die Menge der verbrauchten Blaubeeren und schwarzen Johannisbeeren zu überwachen. Öl in einer Diät mit Oxalurie ist in kleinen Mengen und vor allem Gemüse erlaubt.

Während der Diät werden gekochtes Fleisch und Fisch verwendet. Erst nach einer solchen Verarbeitung können sie gebacken, gebraten oder gedünstet werden. Durch Kochen wird der Gehalt an Purinbasen reduziert.

Der Inhalt von Kochsalz und Kohlenhydraten sollte für die Dauer der Diät reduziert werden. Normalerweise sollte die ungefähre tägliche Zufuhr von Nährstoffen sein: Proteine ​​- 100 Gramm, Kohlenhydrate - nicht mehr als 550 Gramm, Fette - 70 G. Ernährungsbruchteil: bis zu 6 Mahlzeiten am Tag mit einem reichlichen Getränk.