Akute Parodontitis

Akute Parodontitis ist eine entzündliche Läsion von Parodontalgeweben. Die Diagnose der "akuten Parodontitis" basiert auf subjektiven Daten (Sammlung von Beschwerden, Zusammenstellung von Anamnese) und objektiv (Untersuchung der Mundhöhle, Elektrodontometrie, Röntgen, Biochemie, bakteriologische Forschung).

Parodontitis ist eine Kombination von Geweben zwischen der Wurzel des Zahnes und der Knochen. Dieser Komplex hält den Zahn und leitet den Kauendruck auf den Kiefer. Bei Entzündungen gibt es einen Bruch von Bändern, Knochenresorption, die sich durch Rötung und Schwellung des Zahnfleisches, das Aussehen des Syndroms des "vergrößerten" Zahnes, der Beweglichkeit manifestiert. Lymphadenitis , Schwellung der Gesichts-Gewebe ist auch möglich. Der Patient bemerkt pulsierenden oder lärmenden Charakter, lokal. Die Behandlung wird durch die Öffnung der Hohlraum des Zahnes, die Verarbeitung von Wurzelkanälen, Füllung, Verschreibung von Antibiotika, Antihistaminika, Analgetika, wenn nötig, wird die Physiotherapie nicht in einem akuten Zeitraum ernannt.

Ursachen der akuten Parodontitis

Für die Ätiologie sind die Ursachen in zwei Hauptgruppen aufgeteilt: infektiös und nicht-infektiös.

Als biologischer Wirkstoff handelt es sich um eine Mikroflora, die durch Gruppen von Mikroorganismen dargestellt wird: Streptokokken, Staphylokokken, Hefe-ähnliche Pilze, Aktinomyceten usw. In fast 100% der Fälle ist der Ursprung der Infektion die letzte Stufe der Karies oder ihre Komplikation. Durch die Spitze eines Zahnes, geben Mikroorganismen Toxine zu, was eine Nekrose einer Pulpe verursacht. Diese Symbiose verursacht persistente entzündliche Veränderungen, die die Entwicklung einer akuten infektiösen Parodontitis auslösen.

Nicht-infektiöse Ursachen für akute Parodontitis: Trauma, irrationale medizinische Taktik in Bezug auf Medikamente während der Heilung des Zahnes. Die Entwicklung der akuten traumatischen Parodontitis verursacht in der Regel einen Schock oder eine andere ungestüme mechanische Wirkung auf den Zahn (während der Kauperiode knacken sie plötzlich hart auf den Knochen oder Schuss). Für diesen Effekt ist die angewandte Kraft wichtig - je höher die Konsequenzen der Gewebeveränderungen sind. Sorten von Verletzungen nach solchen physischen Auswirkungen werden durch eine Prellung, Fraktur, Subluxation, Luxation dargestellt. Diese Art der Parodontitis wird auch mit mechanischer Beschädigung des Parodontals während der Reinigung des Wurzelkanals realisiert, unbeabsichtigtes Öffnen des Hohlraums während der Vorbereitung. Diese Konsequenzen beziehen sich auf die iatrogene Ursache (die sonst als medizinischer Fehler bezeichnet wird).

Die medikamentöse Form der akuten Parodontitis beginnt bei der Behandlung des Zahnkanals, bei der starke Medikamente oder Chemikalien (Arsen, Formalin, Resorcinol) sowie das Füllmaterial über den Zahn des Zahnes hinausgehen. Es gibt eine Reaktion der Sensibilisierung auf das bekannte Antigen, in dessen Folge sich die Allergie entwickelt. Besonders gefährlich ist eine akute baumartige Parodontitis, die eine systemische Vergiftung verursachen kann.

Symptome einer akuten Parodontitis

Alle Manifestationen sind auf die Stufe des Ablaufs des Prozesses zurückzuführen. Aus der pathogenetischen Seite wird in der Periode des Antigen-Einflusses im Körper die umgekehrte Reaktion in Form einer Entzündung ausgelöst. In der Phase der serösen Entzündung, der Patient bemerkt eine schmerzhafte Tendenz, lokalisiert, Fortschritte mit der Belastung des Zahnes, klopfen. Bei längerem Druck auf Zahn- oder Kiefergelenk verringert sich der Schmerz kurzzeitig. Der Patient ist in der Lage, die Quelle der Reizung zu identifizieren, Lichtintervalle zwischen Schmerzen sind schnell.

In der Mundhöhle: Die Öffnung ist frei, die Zahnfleischschleimhaut im Zahnradius wird verändert, die Palpation entlang der Übergangsfalte ist empfindlich, die kariöse Höhle oder Füllung wird vor kurzem sichtbar gemacht, das Klingen ist schmerzlos, die Temperaturprobe ist negativ, der Zahn stabil, die Percussion ist positiv, es gibt keine Farbänderung. Es ist möglich, die kleine Anzahl von Lymphknoten zu erhöhen. Der Zustand des Organismus ist akzeptabel.

Nach 1-2 Tagen, mit dem Übergang von Exsudat von serös zu eitrig und der Beginn der akuten eitrigen Parodontitis, wird der Gesundheitszustand des Patienten kompliziert. Die Ausbreitung von Schmerzen durch das Netzwerk der Trigeminus-Nervenfasern wird beobachtet. Der Patient, um den ursächlichen Zahn zu identifizieren, ist nicht mehr möglich, die Häufigkeit der Anfälle von Schmerzen erhöht sich. Thermische Einwirkung, Änderung der senkrechten Position zur Horizontalen, Berührung des Zahnes erhöht den Schmerz. Ein Symptom eines "vergrößerten" Zahnes erscheint, der Zahnfleisch schwillt auf, Rötung und Spannung werden sichtbar gemacht. Es kann Schwellungen der Gesichts-Gewebe, Asymmetrie. Der allgemeine Zustand ist gekennzeichnet durch Unwohlsein, Schwäche, Schlafstörung und Appetitlosigkeit. Es gibt Fieber. Regionale Lymphknoten werden vergrößert.

Formen der akuten Parodontitis

Eine akute Parodontitis ist in verschiedenen Variationen in der Korrelation von Ort, Ätiologie, Klinik vorhanden.

верхушечный, маргинальный, диффузный. An der Stelle der Niederlage: apikale, marginale, diffuse. Akute apikale Parodontitis (akute apikale Parodontitis) - entzündliche Phänomene treten in der Apexzone auf. Apex ist das obere Drittel der Wurzel von der Krone, in der der Wurzelkanal durch eine feste Spitze des Zahnes verbunden ist. Marginal (marginal) - der Parodontalapparat ist an der Wurzel beschädigt. Diffuse - die vollständige Zerstörung des Ligamentapparates.

инфекционная, неинфекционная (травматическая, медикаментозная). Auf Ätiologie: infektiös, nicht-infektiös (traumatisch, medikamentös).

Akute infektiöse Parodontitis ist die Reaktion auf die Wirkung einer Gruppe von pathogenen Mikroorganismen (Streptokokken, Staphylokokken, Actinomyceten, Pilzen der Gattung Candida, etc.). Diese Infektion kann mit drei Zugriffen in das Parodontium gelangen: durch den Zahnkanal (mit langer Abwesenheit von tiefen Karies, Pulpitis), durch die Kieferknochenverbindung (mit Krankheiten des Parodontalgewebes), durch Scheitel durch das Gefäßsystem (Blut, Lymphe bei somatischen Erkrankungen).

Akute Medikamenten-Parodontitis - erscheint bei der Heilung des Zahnkanals, wenn mit der falschen Taktik aggressive Medikamente wie Phenol, Resorcin, Arsen oder Füllmaterial hinter die Spitze des Zahnes fallen. Die Reaktion der Sensibilisierung aus dem Körper führt zu Allergien.

Eine akute traumatische Parodontitis ist eine Folge von Trauma (Quetschung, Luxation usw.) oder als Folge einer iatrogenen Ursache (zufälliges Öffnen des Hohlraums während der Vorbereitung, mechanisches Trauma durch endodontische Instrumente während der Behandlung und Anwendung der Wurzelfüllung.

серозная и гнойная формы реализуются через два этапа воспаления. Nach der Klinik: seröse und eitrige Formen werden durch zwei Stadien der Entzündung verwirklicht. In der Phase der Veränderung (Schädigung oder andere Vergiftung) beginnt eine seröse Entzündung. Bei akuter seröser Parodontitis treten seröse Exsudate in der ursächlichen Stelle auf. Dieses Exsudat verursacht Druck auf die Nerven, verursacht Schmerzen. Weiterhin gibt es eine Veränderung des Exsudats von serös bis eitrig. Akute eitrige Parodontitis ist abhängig von der Bühne und Lokalisierung.

Stadien: Parodontal - Eiter ist im Parodontium lokalisiert, es entsteht eine Mikroabsäule, ein Gefühl der Verlängerung des Zahnes erscheint; endo-knöcherne - Eiter verteilt in den Knochen, sich weiter ausbreiten; subperiostal - Anhäufung von Eiter unter dem Periost, Schwellung des Zahnfleisches beginnt, schwere Schmerzen, Flussmittel; submuköse - Bruch des Periostes, Freisetzung von Eiter in regionalen Geweben, Stihanie Schmerzen, Gesicht asymmetrisch. Dies verursacht die Provokation einer Antwort aus einer Anzahl von angrenzenden Geweben (kortikaler und schwammiger Knochen, weiche Gesichtsgewebe), bestimmt den Beginn der akuten Periostitis, Osteomyelitis des Kiefers , des Oberkieferabszesses, der Phlegmone , der Entzündung der Nasennebenhöhlen ( Sinusitis ).

Akute eitrige Parodontitis ist die anfängliche Ursache für den Masseneintritt der Infektion in den Körper und entwickelt anschließend Glomerulonephritis, rheumatoide Arthritis, Rheumatismus des Herzens, akute Sepsis .

Diagnose einer akuten Parodontitis

Die Diagnose basiert auf den identifizierten Symptomen, der Klinik, weiteren Forschungsmethoden (Elektrodontometrie, Röntgen, biochemische, bakteriologische Studien). Das Vorhandensein von totem Brei, gibt es keinen Reflex auf den Temperatureffekt und die aktuelle, positive Percussion, Palpation, Transformation auf dem Röntgenbild mit akuter apikaler Parodontitis in Form einer Erweiterung der parodontalen oder unscharfen Grenze der kortikalen Platte. Biochemie des Blutes: mäßige Leukozytose , ESR innerhalb der Grenzen der Maßnahme.

Differentialdiagnose : basierend auf der Geschichte, der Klinik und dem Ergebnis der Befragung. Der Unterschied zwischen akuter Parodontitis und akuter Pulpitis: mit dem ersten Schmerz ist konstant, mit diffuser Entzündung - paroxysmal, während des Tages gibt es keine Reaktion auf Hitze, wird der Gummi verändert. Die Verschlimmerung der chronischen Parodontitis ist in der Vergangenheit durch Symptome ähnlich der akuten Parodontitis charakterisiert, die Veränderungen am Röntgenbild sind ausgeprägter und entsprechen jener Stufe der chronischen Parodontitis, die der Exazerbation vorausging. Periostitis, Osteomyelitis unterscheiden sich auf der Röntgenaufnahme durch die Skala Ausbreitung von Entzündungen in das Knochengewebe, von der Niederlage des Periosts (Kortikale Platte) bis zur schwammigen Substanz.

Die Eiterung der Wurzelzyste - als ein Ergebnis chronischer Parodontitis, der zuvor einem akuten Prozeß vorausgegangen war, hat auch entsprechende Veränderungen am Röntgenbild, Blutuntersuchungen zeigen informativ eine Entzündung. Akute odontogene Sinusitis ist durch Schmerzen gekennzeichnet, Kopfneigung nach vorne stärkt sie, informative Daten von Röntgen, Rinoskopie.

Behandlung der akuten Parodontitis

Basierend auf der Pathogenese der Behandlung umfasst zwei Stufen: die Schaffung eines Abflusses für Eiter und die Rekonstruktion der Ernennung des Zahnes.

Anästhesie bei Schmerzen Eröffnung und Erweiterung des Kanals, um einen Abfluss zu schaffen: Vorbereitung des Zahnes für den Zugang (Öffnen, Öffnen des Hohlraums), Verwendung von manuellen und maschinell-endodontischen Instrumenten, Lösungen und Gelen für die Kanalausdehnung (Gel Glyde (Dentsply) usw.). Durchführung der Desinfektion des Kanals. Kanal-Reiben und Bewässerung werden abwechselnd durchgeführt.

Bei der akuten eitrigen Parodontitis sind die Wirkstoffe, die die eitrigen Teilchen wirksam beeinflussen, wirksamer (Natriumhypochlorit 3-5% (Belodez (VladMiVa), Chlorhexidin-Bigluconat 2% (TechnoDent) usw.) Anwendung einer antiseptischen Bandage unter der Bandage (Pulpoceptin ( Omega), "Antiseptin" (OmegaDent) usw.) Die Wahl des Verbandes hängt von den klinischen Manifestationen ab. Die therapeutische (Calcium enthaltende Dichtung) im Bereich der Spitze für die Knochenrekonstruktion (Meta Biomed Co., Ltd., Kalsept (OmegaDent), etc.) ist bei akuter apikaler Parodontitis wirksam.

Abdichtung des Kanals: Reinigung, Desinfektion, Abdichtung (Paste ("Endometasone" (Septodont), "Sealapex" (Kerr)) oder Guttapercha (vertikal ("Thermafil" -System), Seitenkondensation.) Nach dem Auftragen der Wurzelfüllung machen wir die endgültige Abdichtung und Restaurierung Kronen in Korallen von IROPZ.

Zur Wiederherstellung des Zahnes können Materialien: Abdichtung (Glas-Ionomer, Licht), Stifte (Glas-Ionomer, Silber, Anker), machen Tabs, Kronen. Bei akuter seröser Parodontitis wird der Wurzelkanal nach einer sorgfältigen Behandlung des Kanals in den ersten Besuch gebracht. Bei akuter traumatischer Parodontitis, da die Wirkung des Faktors kurz ist, ist es sinnlos, die Ursache zu beseitigen. Es ist notwendig, die Folgen des Traumas zu beseitigen und die Heilung zu beschleunigen.

Eine akute Arzneimittel-Parodontitis, wie bereits erwähnt, tritt als Reaktion auf den Missbrauch von aggressiven Arzneimitteln (Arsen, Formalin, Phenol) auf. Deshalb, vor der Anwendung der Dressing mit einem Antiseptikum, müssen Sie sorgfältig erarbeiten den Kanal mit einem Gegenmittel.

Akute Arsen-Parodontitis entwickelt sich als Folge der beeinträchtigten Verwendung von devitalisierenden Materialien (mehr als 24 Stunden in Single-Root-Zähne, mehr als 48 Stunden in Multi-Wurzel). Daher wird bei dem ersten Verfahren der Wurzelkanal mit einem Antidot (Iod-haltige Präparate - "Unithiol 5%") stark bewässert, die einmalige Verabreichung des Antidots an die Schleimhaut mit einem Anästhetikum in der Scheitelprojektion ein Antidot unter dem Verband. Nach dem Verschwinden des Schmerzes werden die oben genannten Schritte durchgeführt.

In Abwesenheit der Behandlung, eine Komplikation der Bedingung, der Zahn entfernt wird, wird das Periost für den Ausgang des Eiters seziert.

Die allgemeine Behandlung der akuten Parodontitis besteht in der Verschreibung von Antibiotika (Ciprolet, Sulfadimethoxin, Antihistaminika (Diazolinum, Suprastin), Analgetika, wenn nötig (Ketorol, Analgin), zugeschriebene Salzbäder, Spülen mit warmen antiseptischen Lösungen (Etakridin-Laktat (Rivanol), Permanganat Kaliya, Furatsillin), nach der Verringerung des entzündlichen Prozesses wurde eine Physiotherapie (UHF-Therapie, Helium-Neon-Laser) gezeigt.

Prophylaxe und Prognose der akuten Parodontitis

Selbstheilung der akuten Parodontitis ist fast unmöglich. Dieses Phänomen ist wahrscheinlich nur bei akuter seröser Parodontitis, im Anfangsstadium der Rekonstitution von serösem Exsudat.

Akute eitrige Parodontitis bei der konservativen Behandlung, unterstützt durch systemische Therapie, Röntgen, biochemische Studien, wird geheilt.

Knochen bei akuter apikaler Parodontitis wird wiederhergestellt, der Zahn führt die notwendigen Aufgaben durch.

In Abwesenheit der Behandlung wird die akute apikale Parodontitis in chronisch umgegliedert. Es ist nicht ausgeschlossen Zahn Extraktion mit der Zeit.

Um das Auftreten einer akuten traumatischen Parodontitis zu verhindern, ist es notwendig, Verletzungen (Sport- und Haushaltsgenese) zu vermeiden. Mit der entsprechenden Heilung, das Szenario mit systematischer Achtungsbeobachtung, ist die Röntgenkontrolle sicher. Mit ordnungsgemäß durchgeführten Taktiken findet Knochengewebe-Reformation und Heilung statt, der Zahn funktioniert im Kiefer.

Aufgaben für akute Parodontitis Medikamente: heilen den Zahn und schließen die weit verbreiteten Auswirkungen von chemischen und medizinischen Substanzen, die in den Körper eingedrungen sind, um systemische Krankheiten zu verhindern.

In der Zeit verbrachte Behandlung, Antidot-Therapie wird die Gesundheit und den Zahn als Mikroorgan und die Gesundheit des Körpers selbst zu bewahren.

Bei akuter infektiöser Parodontitis ist die Prophylaxe die Gesundheit des Makroorganismus selbst. Das Fehlen von systemischen Erkrankungen, vor allem der Magen-Darm-Trakt und Atemwege, die Verwendung eines gesunden Lebensstils, angemessene Ernährung wird das Risiko der Entstehung von Quellen der pathogenen Mikroflora zu minimieren.

Die allgemeine Prophylaxe der akuten Parodontitis ist die Sanierung der Mundhöhle, ein Besuch des Zahnarztes nach der Apotheke.