Mentale Anorexie


психическая анорексия Geistige Anorexie ist eine Art von Anorexie-Syndrom, gekennzeichnet durch einen Verlust des Hungers, eine ständige Ablehnung der vorgeschlagenen Nahrung wegen der Unterdrückung des Appetits durch psychische Erkrankungen. Geistige Anorexie ist eine der Arten von paranoiden Anomalien in der Psyche

Mentale Anorexie Symptome

- Gewichtsverlust, Verweigerung zu essen

- Misstrauen gegenüber anderen und ihre eigene Reflexion im Spiegel

- übermäßige Sorge um Ihr Aussehen

- Intoleranz gegenüber Vernachlässigung und Demütigung gegenüber der eigenen Person

- Vermeidung von Unabhängigkeit in Entscheidung und Verantwortung

- in ihren Misserfolgen und der "zusätzlichen" Gewichtszunahme, beschuldigen die Anorexie das Schicksal anderer Menschen

- ein Gefühl der Minderwertigkeit und Geringfügigkeit

- Patienten mit Anorexie sind oft reizbar, zeigen unmotivierte Aggression mit einem nach vorne angreifenden Effekt

- Opfer von Anorexie sind verdächtig, voller Negativität, empfindlich

- Aggression, Anorexia-Patienten werden durch Trägheit der kogitativen Aktivität und Einsamkeit von Menschen ersetzt

- Anorektische Patienten sind anfällig für eine depressive Störung des klassischen Typs

- der Zustand der Qual erreicht seinen Höhepunkt mit einer pessimistischen Einschätzung seines vergangenen Lebens, Gegenwart und Zukunft

- Wahnideen über die Notwendigkeit, Gewicht zu verlieren

- Bewegungsschwierigkeiten, Schweregefühl im ganzen Körper, Schwäche

- ein steiniger Ausdruck des traurigen Ausdrucks

- häufige Krämpfe, Kurzatmigkeit

- Negation des Problems der Anorexie und schwere Verdünnung

- Es treten periodisch Selbstmordgedanken mit aktivem Wunsch auf, das Empfohlene umzusetzen (Monoideism) психическая анорексия

Mentale Anorexie Behandlung

Die Behandlung der mentalen Anorexie besteht in der Rückkehr der Anorexie zum Normalzustand, der Einrichtung unabhängiger Mahlzeiten und der Wiederherstellung des grundlegenden Instinkt - Hungers sowie der Beseitigung der damit verbundenen Krankheiten. Opfer von Anorexie sollten qualifizierte medizinische, psychologische Hilfe erhalten und sich dadurch in einer positiven Essensstimmung ausbilden, eine positive Einstellung gegenüber sich selbst und die Notwendigkeit, ihrem Körper Gewicht zu verleihen, entwickeln. Großer Wert wird auf die Unterstützung von Angehörigen des Patienten mit Anorexie gelegt. Ohne die Beteiligung von Angehörigen ist es nicht möglich, einen Patienten mit geistiger Anorexie zu heilen. Beginnen Sie mit einem Besuch bei einem Therapeuten, der einen Test verschreiben wird und dem Patienten eine Bettruhe mit aktiver Verwendung von vitaminunterstützenden Immunsystemen anbietet. Wenn mentale Anorexie zu Dystrophie führt, wird der Patient ins Krankenhaus eingeliefert. Diät, die an geistiger Anorexie leidet, sollten kalorienreiche, häufige und kleine Portionen angeboten werden. Pro Monat gilt eine Steigerung von bis zu zwei Kilogramm als Norm. Und nur nach einer stetigen Gewichtszunahme jeden Monat, wird der Patient mit Anorexie auf die allgemeine Regelung übertragen. Aus Drogen werden Antidepressiva und Beruhigungsmittel hinzugefügt, es werden Aufklärungsgespräche über die Folgen von Anorexie geführt, Hypnose wird vorgeschlagen. Die Methode der Ermutigung, das Lob des Patienten für die Steigerung des persönlichen Selbstwertgefühls und der Glaube an den Behandlungserfolg werden bei der Behandlung begrüßt. Sitzungen des autogenen Trainings helfen einem Patienten mit Anorexie, das mentale Gleichgewicht wiederherzustellen. Für die erfolgreiche Behandlung von Anorexie ist der Moment der Zusammenarbeit von Angehörigen mit medizinischem Personal wichtig. Die Gruppenpsychotherapie ist hierfür weit verbreitet und liefert positive Ergebnisse.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

2. Первичная детская анорексия 1. Anorexie 2. Primäre pädiatrische Anorexie