Symptome und Behandlung von Genyantritis


Kostenlose Nasenatmung ist ein natürlicher Prozess des menschlichen Lebens. Die durch die Nase strömende Luft wird mit Stickoxid angereichert, wodurch die Lungen das Blut besser mit Sauerstoff sättigen. Mit dem Verlust der Fähigkeit, durch die Nase zu atmen, beginnt eine Person instinktiv durch den Mund zu atmen, was zu einer Entzündung der Schleimhaut des Respirationstraktes führt, die den Rachen und den Kehlkopf übertrocknet. Dies führt zur Entwicklung von Krankheiten wie Pharyngitis, Bronchitis und Laryngitis. Die häufigste Erkrankung, die die Unfähigkeit der Nasenatmung verursacht, ist eine Sinusitis

Sinusitis ist eine akute Entzündung der Nasennebenhöhlen, die eine professionelle Behandlung erfordert. Durch das Schleimhautödem überlappt sich die Öffnung von den Nebenhöhlen, der Schleim akkumuliert, wobei die Entwicklung von Bakterien beginnt, die zu der Krankheit führen. Zusätzlich zu Schleim bilden sich Eiter in den Nasennebenhöhlen, und sie drücken sich zusammen auf die Wände der Nase, wodurch starke Schmerzen verursacht werden. и общее недомогание Die durch Mikroben erzeugten Toxine dringen in den Körper eines Kranken ein und verursachen charakteristische Vergiftungssymptome - Temperatur, Kopfschmerzen und allgemeines Unwohlsein

Symptome

Das Hauptsymptom dieser Krankheit ist eine permanent verstopfte Nase, die zu einer teilweisen Veränderung der Stimme und des Geruchsverlusts führt. Es kann auch das Auftreten von eitrigem Ausfluss von Gelb oder Grün auftreten, die einen anhaltenden unangenehmen Geruch aufweisen.
Der Kopfschmerz hat keine eindeutige Lokalisation an einem bestimmten Ort und wird oft als gewöhnlicher Kopfschmerz empfunden, wenn auch manchmal mit Rückstoß im Oberkieferbereich. Außerdem hat der Patient oft eine Schwellung der Wange und des Augenlids von der Seite der Entzündung, die entstanden ist. Sinusitis führt zu Zerstreutheit, Schlaflosigkeit und Schwäche. Es ist auch möglich, die Körpertemperatur mit dem akuten Verlauf dieser Krankheit auf 38 - 40 Grad zu erhöhen

Ursachen

Folgende Faktoren tragen zur Entstehung der Sinusentzündung bei:
- ungünstige Umgebungsbedingungen
- Anatomische Veränderungen in der Nasenhöhle (meist kongenital)
- Verschiedene allergische Erkrankungen
- Wachstum in den Nasengängen von fremden Formationen (Polypen, Tumoren etc.)
- Geschwächte Immunität des Körpers, normalerweise mit einer akuten Infektion

Komplikationen und Konsequenzen

Die gefährlichste Komplikation, die durch die chronische eitrige Kieferhöhle verursacht werden kann, ist die Meningitis (Entzündung der Großhirnrinde). и миокардит, появляются различные нервные расстройства и другие тяжелые заболевания. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, solche Erkrankungen wie Bluthochdruck, Nierenschäden und Myokarditis zu entwickeln, sehr hoch, verschiedene nervöse Störungen und andere ernsthafte Krankheiten treten auf. Daher muss daran erinnert werden, dass eine vorzeitige Berufung auf einen qualifizierten Arzt ernsthafte Komplikationen verursachen kann

Behandlung

Da die Ursachen der Sinusitis rein individuell sind, werden der Verlauf und die Richtung der Behandlung für jeden spezifischen Fall bestimmt.
Vor allem aber soll die Behandlung der Sinusitis den Abfluss von Schleim aus den Kieferhöhlen sicherstellen und das Ödem der Nasenschleimhaut
Methoden der Behandlung von Sinusitis:
Die medikamentöse Behandlung - auf der Grundlage der obligatorischen Anwendung der Sprays, der Inhalatoren, der Tropfen in der Nase, usw. Die Passage der physiotherapeutischen Prozeduren und die Aufnahme der Antihistamine und der antibakteriellen Mittel.
Nasenspülung - zielt darauf ab, den angesammelten Schleim in den Nasenhöhlen mit Mikroben und Allergenen und Staub zu entfernen. Dank einer speziellen Waschmethode nehmen nicht nur die Entzündung und das damit verbundene Ödem ab, sondern die schützenden Eigenschaften der Membranen aller Nasenhöhlen nehmen zu.
Die chirurgische Behandlung der Sinusitis - die so genannte Punktion (Punktion der Kieferhöhlen) wird in besonders vernachlässigten Fällen eingesetzt. Die Punktion wird durchgeführt, um den Eiter aus dem Eiter heraus zu pumpen und dann ihnen Medikamente zu injizieren, die die Entzündung stoppen. Diese Methode, obwohl es sehr schmerzhaft ist, aber die Behandlung mit ihr wird als sehr effektiv angesehen

Die Hauptsache ist zu verstehen, dass der rechtzeitige Zugang zu einem Arzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde bei den ersten Verdacht auf Kieferhöhlenentzündungen helfen, chirurgische Eingriffe zu vermeiden und das Verfahren wird auf Waschen und Medikamente beschränkt.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

1. Nasenseptalhämatom

2. Atresie und Synechie der Nasenhöhle