Dandy Walker Syndrom


синдром денди уокера фото Dandy-Walker-Syndrom ist eine Krankheit, die auf Mängeln in einigen Teilen des Gehirns basiert, die auch während der intrauterinen Entwicklung des Kindes auftreten. Dandy-Walker-Syndrom ist selten, seine Inzidenz ist 1 Fall auf 25 Tausend Neugeborene. Aber wenn die Ursachen, die zur Entstehung des Dandy-Walker-Syndroms führen, dem bestehenden Hydrocephalus überlagert werden, verdoppelt sich das Risiko für klinische Manifestationen dieser Erkrankung.

Es ist wichtig zu wissen, dass das Dandy-Walker-Syndrom a priori als Kinderkrankheit angesehen wird. Darüber hinaus wird in der Regel während der intrauterinen Entwicklung des Kindes diagnostiziert. Seit der Erkennung diagnostischer Zeichen und der ersten Manifestationen, die das Dandy-Walker-Syndrom bei Kindern am Körper hat, werden solche Patienten zur Dispensarregistrierung bei relevanten Spezialisten zwingend benötigt.

Ursachen des Dandy-Walker-Syndroms

Die Ursachen für das Auftreten des Dandy-Walker-Syndroms bei einem Kind sind teratogene Faktoren, die sich negativ auf die Entwicklung der fetalen Organe auswirken. Dies und die Mütter im ersten Trimester der Schwangerschaft sind lebensbedrohliche Infektionskrankheiten wie Masern und Röteln. Es ist wichtig, die Wirkung des Masernvirus auf das fötale Gewebe zu kennen. Die Sache ist, dass das Masernvirus zu den Geweben des Embryos tropfen - es "wörtlich" sie "isst. Das Masernvirus kann daher aufgrund seiner Wirkung zu Defekten im Hirngewebe und zur Entwicklung des Dandy-Walker-Syndroms führen.

Auch das Dandy-Walker-Syndrom in der Schwangerschaft einer Frau kann bei ihrem Fötus aufgrund der Exposition gegenüber toxischen Substanzen auftreten. Die Einnahme bestimmter Medikamente (insbesondere bestimmter Antibiotika) kann zu einer Verletzung der Verlegung der Strukturen des Zentralnervensystems im Fötus führen. Eine gewisse Auswirkung auf den Fötus kann auch intrauterine Verletzungen haben.

Was passiert also in den Strukturen des Gehirns, was zur Entwicklung des Dandy-Walker-Syndroms führt? Alle Ereignisse dieses Syndroms finden in einem bestimmten Abschnitt des Gehirns statt - dem 4. Ventrikel. In diesem Ventrikel werden spezielle Flüssigkeiten durch spezielle Plexus produziert. Infolge der oben erwähnten Ursachen gibt es eine Unterentwicklung der Löcher, die es erlauben, dass dieses Fluid in die nachfolgenden Abschnitte gelangt. So sammelt sich im 4. Ventrikel allmählich eine große Menge an CSF an, die entweder nicht vollständig in die unteren Teile gelangt oder im Hohlraum des 4. Ventrikels verbleibt. Solch ein ständig wachsendes Volumen verursacht viel Druck, der die umgebenden Strukturen beeinflusst. In der Höhle des 4. Ventrikels treten die Kerne der Hirnnerven hervor, wenn also der Druck der Cerebrospinalflüssigkeit auf sie ausgeübt wird, so wird die Erregung auf diese Nerven übertragen, und in klinischen Manifestationen tritt ein bestimmtes Symptom auf.

Ständig ansammelnde Flüssigkeit bildet eine Zyste in der hinteren Schädelgrube. Diese Zyste kann so groß sein, dass sie den Schädel verformen kann und die Entwicklung von Strukturen beeinträchtigt, die an den Hohlraum des 4. Ventrikels angrenzen. Alle oben genannten Veränderungen werden von einem permanenten Hydrocephalus begleitet.

Dandy Walker Syndrom Symptome

Durch eine gestörte Passierbarkeit der Zerebrospinalflüssigkeit aus dem 4. Ventrikel hat das Kind eine Verletzung des korrekten Reflex-Bookmarking, es kommt zu einer erheblichen Verzögerung in der Entwicklung der motorischen Fähigkeiten.

Mit dem Dandy Walker-Syndrom ist ein kleines Kind extrem reizbar. Er kann oft weinen, sein Weinen ist aufgrund des Drucks der Liquor cerebrospinalen mit erheblichen Kopfschmerzen verbunden. Auch können seine Eltern bemerken, dass ein Kind es vermisst, wenn es versucht, ein Spielzeug in seine Hände zu nehmen.

Das Hauptsymptom des Dandy-Walker-Syndroms wird der Hydrocephalus sein : Eine große Fontanel kann bei dem Kind pulsieren und eine sichtbare Vergrößerung des Schädels kann aufgrund einer Zunahme seines Gehirnanteils auftreten. Bei solchen Kindern wird die Wachstumsgeschwindigkeit des Schädels die Wachstumsrate des Gesichtsteils des Schädels deutlich übersteigen.

Kinder mit Dandy-Walker-Syndrom können über lange Zeit hinweg den Kopf nicht halten und hinter diesen Indikatoren von gesunden Kindern zurückbleiben. Hyperaktivitätssyndrome oder Hyperreaktivität bestimmter Nerven können ebenfalls nachgewiesen werden (aufgrund der Wirkung des Flaschendrucks auf ihre Kerne).

Es ist wichtig zu wissen, dass das Dandy-Walker-Syndrom sowohl einen schnellen Strom als auch einen langsameren und längeren haben kann. Meistens erscheint die zweite, längere Version bereits im Erwachsenenalter. Seine Symptome werden viel weicher und sparsamer sein als die schnell aktuelle Version. Es ist jedoch unmöglich, die mögliche Zunahme der Hydrozephaluswirkung bei Erwachsenen mit diesem Syndrom zu vergessen.

Dandy-Walker-Syndrom Behandlung

Die Behandlung des Dandy-Walker-Syndroms hängt direkt vom Grad und der Schwere des Verlaufs ab. Das Dandy-Walker-Syndrom wird mit leichten Graden und kleinen Manifestationen symptomatisch behandelt: Diuretika werden verschrieben, um den Druck des Liquors zu reduzieren, mit Schmerzsyndrom und Schwindel fertig zu werden.

Aber wenn die Krankheit trotz einer Behandlung weiter voranschreitet, ist die einzig sichere Behandlung eine neurochirurgische Operation. In seinem Kurs werden neue Kurse für den Liquor geschaffen: Entwässerungen können in der Bauchhöhle oder den Herzkammern oder in der äußeren Umgebung erzeugt werden.

Die Prognose des Dandy-Walker-Syndroms ist günstig, wenn die Krankheit erkannt und behandelt wird. In schweren Stadien oder ohne Behandlung entwickeln Kinder bestimmte Defekte in ihrer geistigen und geistigen Entwicklung.

Es ist äußerst wichtig, eine rechtzeitige Diagnose dieses Syndroms beim Fötus durchzuführen. Dazu werden einer Frau Ultraschalluntersuchungen zugeordnet: Bei Anzeichen eines Dandy-Walker-Syndroms im Fötus werden der Frau alle drei Wochen Ultraschalluntersuchungen verschrieben. Es ist auch möglich, eine MRT-Studie durchzuführen, um die Diagnose zu klären und den genauen Ort der Läsion zu bestimmen.

Darüber hinaus ist es notwendig, das Vorhandensein von Antikörpern gegen Masern und Röteln bei Schwangeren zu diagnostizieren. Und wenn es solche Antikörper gibt, führen Sie sofort eine Ultraschalluntersuchung des Fötus durch und bewerten Sie das Ausmaß seiner Schädigung. Mit erheblichen Schäden an dem Fötus können Sie das Problem der sofortigen künstlichen Schwangerschaftsabbruch aufwerfen.