Sinus Arrhythmie


синусовая аритмия фото Sinus-Arrhythmie ist eine Verletzung des Herzrhythmus, wodurch eine Verletzung der Häufigkeit der Kontraktionen und des Rhythmus des Herzens vorliegt. Mit Sinus Arrhythmie, Herzkontraktionen nicht auftreten, in der gleichen Zeitintervalle, aber zur gleichen Zeit wird die Koordination oder korrekte Reihenfolge der Kontraktion des Herzens beibehalten.

In bestimmten Fällen kann die Sinus Arrhythmie als physiologischer Zustand dargestellt werden, zum Beispiel während des Atmens oder nach dem Essen, nach körperlicher Aktivität und übertragenen Stress. Mit Sinus Arrhythmie, kann eine Person nicht bemerken, absolut keine Symptome ihrer Manifestation, oder sie sind schwach ausgedrückt.

Sinus Arrhythmie der Ursache

Bei der Erklärung der Ursachen der Sinus Arrhythmie, mehrere Gruppen von Erkrankungen identifiziert werden, wodurch es.

Störungen im Herzen sind die Hauptursache für schwere Sinus Arrhythmie. Ischämische Erkrankung ist an erster Stelle unter den Faktoren der Entwicklung. Mit dieser Krankheit gibt es eine unzureichende Versorgung mit Sauerstoff für den Herzmuskel, die Hypoxie verursacht, begleitet von einem markierten Schmerz-Syndrom im Herzen.

Myokardinfarkt wird auch von einer starken Sinus Arrhythmie begleitet. Mit ihm wird eine bestimmte Stelle im Herzmuskel wegen Hypoxie getötet, gefolgt von Narbenbildung der Website. Bei Herzinsuffizienz wird eine Bedingung beobachtet, in der die Funktion des Blutpumpens im Herzen verletzt wird, was auch von Herzrhythmusstörungen begleitet wird.

Kardiomyopathie manifestiert, zusätzlich zu Arrhythmie, strukturelle Veränderungen im Herzmuskel. Eine gewisse Rolle spielt man bei erworbenen oder angeborenen Fehlbildungen des Herzens; Myokarditis (entzündliche Prozesse des Herzmuskels).

Auch die Ursachen der Sinus Arrhythmie können Zustände sein, die nicht mit der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems zusammenhängen. Also, mit vegetativ-vaskulärer Dystonie, gibt es einen neurogenen Charakter der Sinus Arrhythmie. Es ist zu beachten, dass, wenn das Nervensystem gestört wird, Sinus Arrhythmie ist in der Regel mild. Bei Bronchitis oder Asthma gibt es eine gewisse hypokalische Dysfunktion, bei der auch Sinus Arrhythmie auftreten kann. Auch zu den Gründen des nicht-kardialen Charakters bei der Entstehung der Sinus Arrhythmie des Herzens gehören: Diabetes , Erkrankungen in der Schilddrüse, Nebennierenerkrankungen.

Mit dem Einsatz bestimmter Medikamente kann sich eine reversible Sinus Arrhythmie entwickeln. Dies geschieht oft nach dem Gebrauch von Drogen, die die Arbeit des Herzens stimulieren (Glykoside); Drogen, die den Rhythmus der Herzschläge beeinflussen (antiarrhythmische Substanzen); diuretika Die Verwendung von alkoholischen Getränken und Rauchen verursacht Unregelmäßigkeiten in der Arbeit des Herzens, in der Regel werden solche Verletzungen irreversibel und auch nach dem Rauchen oder Alkohol trinken, bleibt die Arrhythmie bestehen, hat aber einen schwachen Charakter.

Sinus-Arrhythmie bei schwangeren Frauen entwickelt sich im Hinblick auf physiologische Merkmale und Pässe unabhängig nach der Geburt des Kindes. Dies ist auf eine Erhöhung der Blutmenge und erhöhte Belastung des Herzens zurückzuführen.

Sinus-Arrhythmie bei Jugendlichen wird während der Pubertät wegen der erhöhten Funktion von Hormon-produzierenden Organen (Nebennieren, Genitalien, Schilddrüse) beobachtet. Eine solche Arrhythmie vergeht nach dem Ende der Pubertät.

Sinus Arrhythmie Symptome

Der normale Puls der Herzkontraktion beginnt seine Bildung im Sinusknoten. Dieser Knoten ist eine Gruppe von spezifischen Zellen, die sich in der Herzwand befinden und einen elektrischen Impuls erzeugen. Danach fließt dieser Puls durch die Fasern in der Herzwand, die man das leitfähige System des Herzens nennt. Ein solches System divergiert in eine große Anzahl von Fasern, von denen die kleinsten ihr Ende in jeder Muskelfaser der Herzwand haben. Infolgedessen arbeitet der Herzmuskel mit dem physiologischen Erscheinungsbild des Herzpulses rhythmisch und glatt, das heißt, die Kontraktionen werden durch ein gleiches Zeitintervall mit seiner optimalen Frequenz von etwa 60-90 Schlägen / min gemacht.

Es ist bemerkenswert, dass das leitende System für den korrekten Betrieb und die Konsistenz der Kontraktionen der Ventrikel und der Atrien verantwortlich ist. Wenn es in diesem System gewisse Verstöße gibt, so geschieht dies die Entstehung von Herzkrankheiten , und als Folge davon ist die Sinus Arrhythmie des Herzens.

Sinus-Arrhythmie scheint eine Vielzahl von Symptomen zu sein, abhängig von der Häufigkeit der Kontraktionen des Herzmuskels. Mit einer Zunahme der Häufigkeit der Kontraktionen gibt es: Kurzatmigkeit, ein Gefühl des Sauerstoffmangels, ein Gefühl von Pulsationen in den Tempeln und im Herzen, Schmerzen hinter dem Sternum oder in der Brust gelassen. Mit einer Abnahme der Häufigkeit der Kontraktionen, Schwäche, Kopfschmerzen , Schwindel sind festgestellt.

Starke Sinus Arrhythmie wird von einer Verletzung der Blutversorgung des Gehirns begleitet, die zum Verlust des Bewusstseins führen kann. Mäßige Sinus Arrhythmie hat keine schweren Symptome.

Die Diagnose der Sinus Arrhythmie basiert auf Patientenbeschwerden und Umfrage Daten. Führen Sie Elektrokardiographie, die hilft, Veränderungen in der Herzfrequenz zu erkennen. Holter-Monitoring wird auch verwendet - Proderura, bestehend aus dem Tragen eines kleinen EKG-Typs für Patienten innerhalb von 24 Stunden. Beim Tragen eines Holters wird ein Tagebuch der Aufzeichnungen gehalten, das tägliche Aktivitäten des Patienten beinhaltet (Essen, Treppen steigen, Gewichte heben, schlafen und aufwachen, emotionale Schaukeln usw.). Nach dem Entfernen des Gerätes erfolgt die Entschlüsselung mit der Ermittlung der Ergebnisse auf dem Schlussbogen.

In einigen Fällen wird Herz-Ultraschall durchgeführt. Neben EKG, Ultraschall und Holter ist es notwendig, eine biochemische Analyse von Urin und Blut sowie die Untersuchung von Sexualhormonen durchzuführen, um nicht-kardiale Ursachen der Sinus Arrhythmie zu identifizieren.

Sinus-Arrhythmie bei Kindern

Sinus-Arrhythmie bei Kindern und Jugendlichen ist eine häufige Erkrankung und wird hauptsächlich durch physiologische Zustände verursacht, wie zB Atemrhythmusstörungen. Aber auch dazu führen kann: kongenitale Herzerkrankungen, vegetativ-vaskuläre Dystonie und hormonelle Veränderungen, vor allem in der Adoleszenz.

Die Diagnose dieser Erkrankung wird auf der Grundlage der Untersuchung und der Ergebnisse der Untersuchung bestimmt. Sie sammeln Anamnese von Beschwerden über das Gefühl der "Schwere" in der Region des Herzens, Schwäche und Kurzatmigkeit. Festlegung der Periode des Auftretens solcher Symptome und der Ursachen, die mit solchen Bedingungen im Kind verbunden sind. Führen Sie eine allgemeine Untersuchung des Kindes mit Ascultation und hören Sie den Puls. Auch wird Percussion des Herzens verwendet, in dem es möglich ist, eine Störung in der Arbeit des Herzens zu erkennen, die durch Sinus Arrhythmie verursacht wird. Führen Sie Elektrokardiographie mit Übung und keine Last, Ultraschalluntersuchung des Herzens mit dem Einsatz von Dopplerographie durch. Bei schwerer Arrhythmie ist Holterforschung erforderlich.

Die obligatorische Konsultation des Kinderarztes und des Kinderkardiologen ist obligatorisch, in manchen Fällen ist es wichtig, die Prüfung beim Endokrinologen und dem Neurologen zu bestanden. Oft, wenn es Anomalien in der Arbeit des zentralen Nervensystems gibt, gibt es eine Verschlechterung des Herzsystems, so ist es wichtig, die Pathologie des Nervensystems auszuschließen.

Die Behandlung der Sinus-Arrhythmie bei Kindern sollte die richtige Arbeits- und Ruheorganisation beinhalten. Es ist wünschenswert, die Behandlung in einem Sanatorium durchzuführen. Dies gilt für die Arrhythmie von leichter oder mäßiger Schwere. Bei schwerer Arrhythmie des Sinusknotens erfolgt die Behandlung in der pädiatrischen Kardiologie.

Zuerst wird dem Kind eine Diät mit der Beschränkung der einfachen Kohlenhydrate und der Aufnahme einer großen Menge an Faser (Gemüse und Früchte) zugeordnet. Eine wichtige Bedingung ist die Verwendung von psychotherapeutischen Methoden der Behandlung, um den emotionalen Zustand des Kindes wiederherzustellen und es von Stress zu begrenzen. Ein gutes Ergebnis ist die Methode der Akupunktur und Physiotherapie.

Es ist wichtig zu beachten, dass an sich eine solche Arrhythmie keine besonderen Komplikationen gibt, aber sie kann eine Kombination mit Komplikationen einer anderen, ernsteren Krankheit haben. Häufige Komplikationen sind Herzfunktionsstörungen oder Herzinsuffizienz.

Es ist wichtig für das Kind, Bedingungen für die Prävention von Sinus Arrhythmie des Herzens zu schaffen. Dazu gehören: richtige Ernährung, Arbeits- und Ruheregime, Aufnahme von Vitaminpräparaten und Aminosäuren (Elkar ½ tsp 2p / Tag), Einschränkung durch Stresssituationen, Rauchen und Alkoholverweigerung (betrifft Jugendliche), Früherkennung und Behandlung von Herzpathologien Gefäßsystem und andere Organe.

Sinus Arrhythmie EKG

Sinus-Arrhythmie auf dem EKG wird in periodischen Änderungen der R-Intervalle bestimmt, wobei R durch mehr als 0,1 Sekunden repräsentiert wird und oft von der Art der Atmung abhängt. Ein charakteristisches EKG-Zeichen dieser Erkrankung ist eine langsame Veränderung der Zeitdauer des R-Intervalls, wobei R nach einem kurzen Intervall selten einem langen folgt. Und auch bei Sinus-Tachykardie oder Bradykardie, eine Zunahme und Abnahme des R-Intervalls, wobei R auf die TP-Intervalle zurückzuführen ist. Signifikante Verletzungen von P-Q-Intervallen und QT-Intervallen sind wichtig.

Im normalen Betrieb des Herzens haben die Zentren des Automatismus der Eileitischen Natur, sowie die in ihren Vorhöfen gelegenen, eine niedrigere Rate der diastolischen Depolarisation und eine kleine Pulsfrequenz als der Sinusknoten. Aus diesem Grund erregen Sinusimpulse, die durch den Herzmuskel fließen, sowohl das kontrahierende Myokardium als auch die Fasern der Herzgewebe, wodurch die diastolische Depolarisation jener Zellen, die sich in ektopischen Zentren konzentrieren, stört. Infolgedessen erlaubt der Sinusrhythmus nicht, dass die ektopischen Zentren funktionieren. Bestimmte Fasern sammeln sich im rechten Vorhof vorne im oberen Teil, im mittleren Teil seitlich in der Wand und im unteren Teil nahe dem rechten Septum mit einer isovioventrikulären Öffnung. Der linke Atrium schließt die Lage solcher Zentren an der Oberseite des Rückens und an der Unterseite ein. Darüber hinaus können Zellen aus den automatischen Zentren im Bereich der unteren linken Region des rechten Vorhofs im koronaren Sinusmund sein.

Der Automatismus der Zentren und der Automatismus der Atrien kann in solchen Fällen seine Arbeit zeigen, wenn: wenn der Automaten des Sinusknotens abnimmt, unter dem Niveau des Automatismus im Eileitischen Zentrum liegt; mit erhöhter Funktion des Automatismus in den Vorhöfen des ektopischen Zentrums; mit Blockade des sinoatrialen Charakters, sowie in anderen Fällen von langen Pausen in der aufgeregten Arbeit der Vorhöfe. Der Rhythmus der Vorhöfe kann für mehrere Wochen, Monate und sogar Jahre beobachtet werden und kann auch beharrlich sein. Es kann z. B. kurz sein, wenn es in langen Intervallen zwischen Zyklen mit Sinus Arrhythmie des Herzens, Blockade des sinoatrialen Charakters und anderen Formen der Arrhythmien definiert ist.

Ein bestimmtes Merkmal des veränderten Rhythmus in den Atrien gilt als eine Veränderung in Form, Amplitude und Richtung der P-Welle. Dieser Zahn ändert sich je nach der Lage in der ektopischen Quelle des Rhythmus und Geschwindigkeit mit der Richtung der Welle mit Erregung in den Vorhöfen. Für den atrialen Rhythmus steht der P-Zahn vor dem QRS-Komplex. Bei einer großen Anzahl von Untersuchungen dieses Rhythmus hat der P-Zahn einen Unterschied von der P-Welle des Sinusrhythmus in der Richtung nach unten oder nach oben vom Isolinus. Auch ihre Unterschiede finden sich in Form oder Amplitude in verschiedenen Leads. Eine Ausnahme kann ein Rhythmus aus dem oberen Bereich des rechten Vorhofs sein, in dem der P-Zahn dem Sinus ähnlich ist.

Sehr wichtig ist der Unterschied im atrialen Rhythmus, der den Sinus bei einem Patienten nach der Herzfrequenz, der Dauer der QP-Intervalle und der größten Regelmäßigkeit ersetzte. QRS-Komplexes der supraventrikulären Region kann in Kombination mit einer Blockade des Bündels des Bündels mit einer Herzfrequenz von 45 bis 70 Schlägen / min fehlerhaft sein. Bei einem schnellen atrialen Rhythmus beträgt die Herzfrequenz 71-100 Schläge / min (schnellerer Rhythmus wird als Sinus-Tachykardie bezeichnet).

Sinus Arrhythmie Behandlung

Oft Verletzungen der Herzfrequenz gehen ohne Behandlung nach der Beseitigung der Ursache, die sie verursacht. Mit anderen Worten, sie benötigen keine spezifische oder spezifische Behandlung. Aber trotzdem, mit ausgeprägter Sinus Arrhythmie, ist es notwendig, eine medikamentöse Therapie durchzuführen. Mit dieser Form der Arrhythmie können sowohl therapeutische Methoden als auch Herzschrittmacher verwendet werden. Diese Art der Therapie wird in der Regel mit ausgeprägter Sinus-Bradykardie (Verlangsamung der Häufigkeit von Herzkontraktionen) verwendet, die von einem periodischen Verlust des Bewusstseins begleitet wird.

Die Wahl eines Arzneimittels wird durch die charakteristischen und individuellen Eigenschaften des Organismus bestimmt und sollte ausschließlich vom Kardiologen bestimmt werden. Aber in Fällen, in denen die Sinus Arrhythmie durch emotionale Instabilität oder stressige Situationen verursacht wird, kann die Therapie auch von einem Neurologen verschrieben werden. Bei solchen Ursachen der Sinus Arrhythmie sind Sedativa vorgeschrieben (Novopassit nach Tabelle 2, 3 Tabletten, Baldrian oder Pustyrnik nach Tabelle 2, 4 Tabletten, Kovrolol für 25 Caps 3 r / Tag) und Nootropics (Pantogam 1 Tablette 3 p / Tag, Glycin nach 1 Tab. 4 p / Tag unter der Zunge, Picamellon 40 mg 2p / Tag, Cetirizin nach 1 Tabelle 2p / Tag). Aber in einigen Fällen können Sie Tranquilizer und Neuroleptika, die direkt von der Psychiater vorgeschrieben sind.

Bei Sinus Arrhythmie mit einer Herzfrequenz von weniger als 50 pro Minute (bei Athleten unter 45 pro Minute), bei denen es eine ausgeprägte Verletzung der zentralen Hämodynamik gibt, ist es wichtig, das Problem der Installation eines Herzschrittmachers zu lösen. Dieses Gerät wird unter der Haut im Bereich des Schlüsselbeines implantiert und hat eine Miniaturgröße. Mit Hilfe bestimmter Programme wird ein elektrischer Puls gesendet, der entlang der Elektroden zu den Vorhöfen und Ventrikeln geführt wird. Das Gerät startet seine Arbeit, wenn seine Häufigkeit der Kontraktionen die untere Grenze der kritischen Markierung erreicht.

Auch bei der Behandlung von Sinus Arrhythmie sollten allgemeine Empfehlungen eingehalten werden, in denen eine Diät mit einer Beschränkung von Mehl, Fett und Süß, eine Beschränkung der körperlichen Aktivität und stressige Momente vorgeschrieben ist. Es ist notwendig, Multivitamine (Kalium-Aspartam und Magnesiumsulfat) zu nehmen. Obligatorische Behandlung von Arrhythmie ist Phytotherapie (Kamille, Salbei, Himbeerblatt, etc.) und Physiotherapie ohne die Verwendung von Strom (Magnetolaser).

Sinus-Arrhythmie in der Schwangerschaft erfordert in der Regel keine spezifische Therapie, da sie oft nach der Geburt vergeht, aber schwangere Frauen müssen noch Vorsichtsmaßnahmen und Prävention beobachten. Dazu gehören: die Voraussetzung einer schwangeren Frau an den Perinatologen; ein rechtzeitiger Besuch des Perinatologen (einmal im Monat bis 12 Wochen, einmal alle zwei Wochen bis 30 Wochen, einmal wöchentlich bis zum Ende der Schwangerschaft); Durchführung verschiedener Tests während der Schwangerschaft (Holter-Studie, EKG, Echokardiographie); Nehmen von Multivitaminen für schwangere Frauen; ausgewogene und rationale Ernährung mit einer großen Menge an Faser; obligatorische Einhaltung des Rest- und Arbeitsrechts; Begrenzung von Stresssituationen.